Stadtgeschichte und Kunst vereint im Comic

Im Stadtmuseum Düsseldorf gibt es für Schüler*innen der 6. bis 10. Kasse ein cooles Ferienprogramm. „Mit Comics aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen“ ist das Motto einer Veranstaltung.

Im Rahmen der Projektreihe „Adventure School“ lädt das Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, am Freitag, 22. Oktober, von 14 bis 17 Uhr zum Workshop „Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen – Stadtgeschichte und Kunst vereint im Comic“ ein. In diesem Workshop werden nicht nur die „Highlights der Stadtgeschichte“ behandelt, sondern auch erörtert, welche Bedeutung Geschichte heute hat und wie sie die Gesellschaft und die Städte prägt. Im Anschluss werden mit den künstlerischen Mitteln des Comics nicht nur die Vorstellungskraft und das geschichtliche Verständnis, sondern auch das künstlerische Interesse vertieft! Die Teilnehmenden entscheiden sich für ein ihrer Meinung nach besonders bedeutsames Ereignis der Stadtgeschichte und setzen dieses als Comic um. Die Ergebnisse werden dann für eine Woche im Café des Stadtmuseums präsentiert.

Der Workshop richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10, der Eintritt ist frei. Die Teilnehmendenzahl ist auf zehn begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich bei Cornelia Hantschke via E-Mail an cornelia.hantschke@duesseldorf.de. Jedes Kind sollte zudem ein Lunchpaket mitbringen.

Hinweis: Aufgrund der Pandemie gelten besondere Hygieneregeln zum Schutze aller. Gäste werden gebeten, im Haus eine medizinische Maske zu tragen. Schülerinnen und Schüler gelten außerhalb der Ferien aufgrund der Schultestungen als negativ getestet. Innerhalb der Ferien erfordert die Teilnahme an einem Workshop die Vorlage eines negativen, tagesaktuellen Schnelltests. Sollte eine Schülerin oder ein Schüler den Test vergessen haben, ist ein Selbsttest unter Aufsicht im Museum möglich. Die aktuellen Rahmenbedingungen gibt es vor Ort oder auf Nachfrage. Wir bitten um Verständnis. Für Rückfragen steht Svenja Wilken, Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung/Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement, zur Verfügung via E-Mail an svenja.wilken@duesseldorf.de.

Redaktion: Thomas Haller

Hier schon mal ein paar Beispiele – aus anderen Comics übertragen.

Die Schlacht von Worringen
Die Mega-Hochzeit mit Jacobe von Baden
Zur Zeit Jan Wellems war die Gaststätte En de Canon beliebt
So könnte die Ratinger ausgesehen haben

Massenmörder Kürten bei der Arbeit
Jacobe von Baden soll als die Weisse Frau im Schlossturm als Gespenst herumgeschlichen sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung