Am Freitag gehts zum Mintropplatz!

Die Initiative »Mintropplatz: Wir bleiben hier!- Jede*r braucht einen Platz«  präsentiert ihre ersten Ergebnisse zum Thema bürgernahe Stadtplanung!  Die Darbietung findet am 22. und 23. Oktober 2021 um 15 Uhr auf dem Mintropplatz statt.


Die Initiative hat in im letzten Jahr Aktionen wie Stadtteilspaziergänge, künstlerischen Aktionen und Workshops zum Thema bürgernahe Stadtplanung durchgeführt, deren Ergebnisse nun Im Rahmen des Projektes „Reassembling Public Space“ vorgestellt werden.

Mit den Aktionen will die Initiative ein Gegenmodell zur gegenwärtigen Stadtgestaltung in einem gemeinschaftlichen Prozess zwischen Stadtbevölkerung und Künstler*innen erforschen. Die Ergebnisse der partizipativen Aktionen auf dem Platz übersetzt Arbeit und Leben e.V. gemeinsam mit dem Ü-Wagen der Hochschule Düsseldorf in ästhetische, digitale Formate und erhöht die Sichtbarkeit, sowie die strategische Vernetzung. Die Initiative lädt alle interessierten Bürger*innen herzlich ein, um in einem offenen Gespräch sich auszutauschen, Fragen zu stellen oder in Zukunft mitzumachen.

Das Ziel der Initiative: Zeichen setzen gegen Verdrängung und für mehr Bürgerbeteiligung! In diesem Jahr sind gemeinsam mit dem Übertragungswagen der Hochschule Düsseldorf von Juli bis Oktober fast jeden Freitag ab 15 Uhr verschiedene Aktionen geplant, um gemeinsam Möglichkeiten für Beteiligung zu erarbeiten, im Gespräch zu bleiben und die Stimme zu erheben. Geplant sind Quartiersspaziergänge, künstlerische Aktionen und Workshops im öffentlichen Raum. Alle sind eingeladen vorbeizukommen, um teilzunehmen, sich zu informieren oder mitzumachen! 
 
Die Projektreihe »Reassembling Public Space« ist ein Projekt von Arbeit & Leben NRW in Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf. Es ist die Fortsetzung der politischen Kundgebung im letzten Jahr. Gemeinsam als Initiative Mintropplatz haben wir im letzten Herbst Forderungen zum Mintropplatz gestellt und in einer öffentlichen Aktion dem damaligen Oberbürgermeister Thomas Geisel übergeben. Die neun Forderungen sind immer noch hochaktuell ebenso wie der Wunsch nach einem Bürgerbeteiligungsverfahren.
 
Mintropplatz–Reassembling Public Space:
Ein Projekt von Arbeit und Leben e.V. und Hochschule Düsseldorf

Alle Termine

Ästhetischer Widerstand
16. Juli, Stadtteilspaziergang: Bürgernahe Stadtplanung
06. August, Künstlerische Aktion: Protestaktionen am Platz
13. August Workshop: Gestalten von Protest-Schildern

Experimente in der Stadt
20. August, Stadtteilspaziergang: Kunst & Stadtplanung
10. September, Künstlerische Aktion: Raumgestaltung 
17. September, Workshop: Entwerfen von Plänen und Modellen

Subjektive Kartierung
24. September: Stadtteilspaziergang: Alternative Verortung von Objekten
08. Oktober: Künstlerische Aktion: Kartierung mit Anwohner*innen am Platz
15. Oktober: Workshop: Fotografie und Beschreibungen

Wunschort Mintropplatz 
22. und 23. Oktober Präsentation der Prozessergebnisse
29. Oktober, Tagestour mit dem Ü-Wagen zu verschiedenen Plätzen Düsseldorfs 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung