Die Kunstkommission wird im März neu gewählt.

Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler sind zur Stimmabgabe aufgerufen

Was macht die “Kommission für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum”, kurz die Kunstkommission? Sie berät den Stadtrat bei der Realisierung von Kunstwerken bei städtischen Baumaßnahmen und im öffentlichen städtischen Raum sowie bei der Aufstellung, Versetzung und Entfernung von Kunstwerken dort. Sie ist also ein Expertengremium für die Realisierung von Kunstprojekten im kommunalen Auftrag. Sie berät den Rat der Stadt bei der Entscheidungsfindung und gibt Empfehlungen ab, unter anderem zur Durchführung von Wettbewerbsverfahren. Sie stellt Leitlinien für kunstwissenschaftliche und künstlerische Betrachtungen auf, entscheidet über die Projektauswahl und gibt Rahmenbedingungen für die Wettbewerbe vor. Sie wählt die einzuladenden Künstlerinnen und Künstler aus und beschließt über die inhaltliche Begleitung der Projekte. Die Kunstkommission ist dem Kulturdezernat der Landeshaupt Düsseldorf zugeordnet. Weitere Informationen unter: www.kunstkommission-duesseldorf.de.

Was ist in Düsseldorf mit der Installation dieser Kommission neu geworden? Bisher gab es kein klar strukturiertes Verfahren für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum in Düsseldorf. Die Realisierung von Kunstwerken im städtischen Auftrag geschah eher zufällig und die Verfahren dazu waren wenig transparent. Mit der Kunstkommission gibt es nun ein festes Budget und regelmäßige transparente Wettbewerbe in Düsseldorf für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum. An der Gestaltung und Entscheidungen dieser Wettbewerbe werden die Künstler* innen maßgeblich beteiligt (50% der Mitglieder der Kommission). Neu ist auch, dass die Bürger* innen, die Bezirksvertretungen und andere Gremien der Stadt bei der Kommission Vorschläge für Kunstprojekte einreichen können (und zu Ideengebern* innen werden können).

Jetzt wird die Kommission neue gewählt.

Die stimmberechtigte Künstlerschaft ist aufgerufen, aus den eigenen Reihen ihre Kommissionsmitglieder zu wählen und womöglich auch selbst zu kandidieren. Die Kandidatur ist bis zum 6. März möglich, gewählt werden kann vom 8. bis zum 23. März 2021.

Kandidieren und wählen können alle Inhaberinnen und Inhaber der Künstlerkarte des Kulturamtes Düsseldorf, Absolventinnen und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf mit Wohnsitz in Düsseldorf, eingeschriebene Studierende der Kunstakademie Düsseldorf sowie Mitglieder der verschiedenen Künstlervereinigungen in Düsseldorf. Die aktuelle Liste der Kandidatinnen und Kandidaten ist auf der Webseite der Kunstkommission zu finden. Über die Webseite ist auch die Anmeldung der Kandidatur sowie die Stimmenabgabe zur Wahl möglich. Für den 19. März ist eine digitale Wahlveranstaltung mit Präsentation der Kandidatinnen und Kandidaten geplant. Alle Informationen zur Arbeit der Kunstkommission, zum Wahlverfahren, zur Registrierung und Wahl gibt es unter: www.kunstkommission-duesseldorf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung