Heute zu lesen: “Kultur würde uns jetzt gut tun” von Stefan Jürging

Wir veröffentlichen unregelmäßig aus verschiedenen Publikationen redaktionelle Beiträge, welche zum Anliegen unseres Vereins und unserer Aktivitäten passen.

Stefan Jürging ist Inhaber und Betreiber des Savoy-Theaters in der Graf-Adolf-Straße 47. In einem Gast­bei­trag  für die Rheinische Post vom 13. Februar 2021 schrieb er unter der Rubrik „Blick in die Zu­kunft“ diesen Artikel. Er ist lesenswert  hier  

Das Haus an der Graf-Adolf-Straße 47 hat eine lange Geschichte. Doch spätestens seit dem 27. September 2000 ist es eine bekannte Adresse für Kulturinteressierte in Düsseldorf. Seitdem bietet das Savoy Theater unter der Leitung von Dr. Stefan Jürging ein unvergleichliches Programm, welches jährlich tausende Zuschauer in die Innenstadt der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt lockt. Die besondere Kombination von unvergleichlichem Charme der 50er-Jahre und Wohlfühlatmosphäre und der ausgewählten Mischung aus Kleinkunst, Musik und Lesungen schaffte es, dass sich das Savoy Theater als feste Größe in Düsseldorfs Kulturlandschaft etabliert hat. 

Neben dem Theater gibt es seit September 2006 auch wieder ein Kino im Untergeschoss des Hauses. Das „Atelier“ ist Teil der Düsseldorfer Filmkunstkinos, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, cineastische Meisterwerke und echte Klassiker wie Opern oder Ballettaufführungen zu zeigen, die in den normalen Multiplexkinos keine Beachtung finden würden. Technisch gesehen steht es den großen Lichtspielhäusern allerdings in Nichts nach, da dank Großbildwand, Dolby Digitalton und 2K–Digitalprojektion auch 3D-Filmvorführungen möglich sind. 

Nun ist es still. Die Corona-Regelungen verhindern Aufführungen. Nun heißt es:

www.savoytheater.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung