Alles über die neue Zentralbibliothek!

Der Leiter der Zentralbibliothek, Stephan Schwering, war bei Radio Park-Kultur am Donnerstag, 29.7. 2021 zu Gast. Er berichtete über den neuen Standort KAP 1 vor dem Hauptbahnhof. Am 6. November ist die Eröffnung. Art und Umfang der Eröffnungsparty hängen von den dann geltenden Corona-Regelungen ab. Vielleicht gibt es diese dann gar nicht mehr. Auf alle Fälle wird es unterhaltsam, informativ und – vielleicht sogar- die coolste Party Düsseldorfs in 2021! Wir von der Park-Kultur werden dabei sein.

In KAP1 erleben wir eine vollkommen neue Stadtbibliothek, die sich von der “Ausleihinstitution für Bücher” in den “Dritten Ort” verwandelt hat. Denn am “Dritten Ort” halten wir uns auf, neben Wohnung und Arbeitsplatz . Er ist von Montag bis Sonntag geöffnet, an 78 Stunden, stellt zahlreiche Arbeits- und Spielräume für die diversesten Zielgruppen zur Verfügung, er verbindet das Analoge – Lesen – mit dem Digitalen, kurz, er ist ein Platz für Alle, vor Allem nicht kommerziell ausgerichtet. Hier wird die vollständige Sendung mit Stephan Schwering gehört. Hier ein Beispiel “Dritter Ort”

Wie wir bereits berichtet haben zieht die Zentralbibliothek in den nächsten Wochen und Monaten vom Standort hinter dem Hauptbahnhof in die neuen Räume im KAP1 vor den Hauptbahnhof – und das ohne Schließung. Alles Wichtige hierzu:

Stephan Schwering, der Leiter der Zentralbibliothek. Foto: Stadt Düsseldorf

Die Zentralbibliothek hat sich für den Umzug etwas besonders leserfreundliches für ihre Kunden ausgedacht: ab dem 12. August vergibt die Zentralbibliothek extralange Leihfristen bis zum 25. November für Bücher und andere Medien. So können sich die Besucherinnen und Besucher über den Umzug hinweg mit reichlich Lesestoff eindecken. Stephan Schwering will die Nutzer für diesen Zeitraum dazu motivieren „die Zentralbibliothek quasi leer zu leihen“. Denn der besondere Clou dabei ist, dass die Besucherinnen und Besucher sich so aktiv am Umzug beteiligen. Denn durch zahlreiche Ausleihen, bleiben weniger Bücher zum Verpacken für den Umzug übrig. Diese ausgeliehenen Bücher werden schließlich nach realisiertem Umzug am neuen Standort abgegeben. So hat jeder Nutzer sein Buch oder Bücher selbst vom alten in den neuen Standort getragen. Eine pfiffige Idee.Die Zentralbibliothek bleibt fast bis zum letzten Tag zu den gewohnten Öffnungszeiten am alten Standort geöffnet. Diejenigen, welche sich im fraglichen Zeitraum nicht mit kistenweise Büchervorrat eingedeckt haben müssen Folgendes zu beachten:

•       Ab dem 12. August wird die Leihfrist aller Bücher und anderen Medien, die in der Zentralbibliothek ausgeliehen werden, auf den 25. November 2021 gelegt.

•       Ab Freitag, 23. Juli, können keine Medienboxen und Bücher aus dem Magazin mehr bestellt oder ausgeliehen werden.

•       Ab Freitag, 27. August, können im Katalog keine Bücher und anderen Medien der Zentralbibliothek, der Musikbibliothek und der Kinder- und Jugendbibliothek vorgemerkt oder bestellt werden.

•       Ab Montag, 30. August, gibt es keinen Zugang mehr zu den Sach- und Fachbüchern, den Arbeitsplätzen, Internetrechnern, Kopierern im 1. Obergeschoss.

•       Ab Montag, 20. September, gibt es keinen Zugang mehr zur Kinder- und Jugendbibliothek, zur Musikbibliothek, zu den Hörbüchern, Musik-CDs, DVDs, Krimis, Romanen und zu den Toiletten. Ab dann bis kurz vor dem Umzug wird es jedoch eine “Frisch-zurück-Bibliothek” geben: Alles das, was noch am alten Standort zurückgegeben wird, kann dann wieder ausgeliehen werden.

Auch die Rückgabe, der Kundenservice und ein Zugang zum Lesefenster werden bis Freitag, 5. November, in den Räumen am Bertha-von-Suttner-Platz möglich sein. Im Lesefenster kann man bis dahin Zeitungen und Zeitschriften lesen, das freie WLAN und die Internet-PCs nutzen.

Aktuelle Informationen gibt es in den sozialen Medien und auf der Homepage der Stadtbüchereien: duesseldorf.de/stadtbuechereien

Außerdem werden die Kundinnen und Kunden in der  Zentralbibliothek vor Ort durch Aushänge und Flyer informiert.

Seit dem 29. Juli gibt es das Umzugstagebuch “KAP1”

Wer den Umzug verfolgen möchte, kann dies über den Blog der Stadtbüchereien und die Social Media Kanäle tun. Ab Donnerstag, 29. Juli, 100 Tage vor der Eröffnung der neuen Zentralbibliothek wird es im Blog “Buchstabensuppe” der Stadtbüchereien (stadtbuechereienduesseldorf.wpcomstaging.com/) ein Umzugstagebuch “KAP1” und über den Twitter-Kanal der Stadtbüchereien (@stadtbueduedorf) einen Countdown bis zum Eröffnungsakt im KAP1 am Wochenende des 6./7. Novembers geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung