“Rheine Kunst” mit einem lockeren Vernissage-Abend

In der Ausstellung „Rhein(e)Kunst“ stellen in der Park-Kultur Kölner und Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler gemeinsam aus und beweisen sehr eindrücklich, dass Köln und Düsseldorf sehr wohl etwas gemeinsam unternehmen können. Es ist nicht nur der Rhein, der die beiden Städte miteinander verbindet, sondern auch die Kunst. In dieser interessanten Ausstellung präsentieren auf 2 Etagen 21 Künstlerinnen und Künstler, davon 11 aus Düsseldorf und 10 aus Köln, ihre vielfältigen Kunstwerke, von Fotografie, Malerei über Mixed-Media-Kunstwerke, Scratchart, Skulpturen bis hin zu Trash-Kunst. Die Ausstellung geht bis zum 8. August und ist Dienstags bis Samstags geöffnet (13 – 20 Uhr).

Die gestrige Vernissage fand großes Interesse und zog zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus Köln und Düsseldorf an.  Mit einem sehr speziellen Redestab in der Hand eröffnete Ralf Buchholz die Ausstellung und stellet alle Künstler und Künstlerinnen vor. Zuvor erinnerte er an die vom Hochwasser betroffenen Menschen und wies auf die eigens hierfür aufgestellte Spendendose hin. Für Begleitmusik sorgte von Milan und Band. Dementsprechend gut gelaunt fand bei einem Erfrischungsgetränk – den Kölnern schmeckte das Alt-Bier hervorragend  –ein lockerer Vernissage-Abend mit interessanten und anregenden Gesprächen statt und es wurden auch neue Kontakte geknüpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung