Vom Jazz-Festival Montreux in den Kunstraum KÖ106

2
494
Vom Jazz-Festival Montreux zur KÖ106

Jazz aus Istanbul in Düsseldorf

Die türkische Jazz-Rock-Elektro-Band Geeva Flava spielt zurzeit auf dem Jazz-Festival Montreux (Schweiz). Am Samstag, 16. Juli wird sie bei uns im Kunstraum Koe106 auftreten. Dieses in Istanbul gegründete Musikensemble verändert ständig seine Form, Gestalt und Haltung. Ihr Motto ist „Unversalstorytellng“, sie reflektieren seit 2013 Menschen und Orte durch Jazz, Rock, Electronica und Folk.

Samstag, 16. Juli 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), Kunstraum KÖ106, Königsallee 106, die türkische Jazz-Rock-Elektro-Band Geeva Flava, Eintritt frei

Geeva Flava, das 2013 gegründete Musikensemble, vermischt in seinen Werken verschiedene Genres wie Jazz, Rock, Folk und Electronica. Sie begannen ihre professionelle Reise mit dem Album, das ihren Namen trägt, das 2016 veröffentlicht wurde. Im selben Jahr gewannen sie den IKSV Young Jazz Wettbewerb. 2017 starteten sie dann ihr Live-Projekt „Sürmekan“, in dem die Geschichte der Veranstaltungsorte durch die Songs „Dereboyu“ und „Humble Jungle“ vermittelt wird. Sie setzten ihre Arbeit mit den musikalischen Faszikeln namens „Botanik # 1“ im Jahr 2018 und „Kinetik #2“ im Jahr 2019 fort. Nach der Veröffentlichung ihres Einzelprojekts „Telve“ im Jahr 2020, bei dem sie ihr musikalisches Spektrum um elektronische Elemente erweiterten, veröffentlichten Geeva Flava 2021 ihr 10-Track-Konzeptalbum „Hadal Zone“ zusammen mit dem gleichnamigen Comic, kurz bevor sie auf dem historischen Malov Aquädukt in Istanbul eine Live-Session mit zwei neuen Kompositionen spielten und aufnahmen. Derzeit arbeiten sie an einem neuen Album, dessen erste Single „Tayakadın“ 2022 veröffentlicht wurde, und an vielen weiteren Alben mit Künstlern wie Dilan Balkay, Deniz Tekin, Ikaru und Min Taka sowie an einer Zusammenarbeit mit der türkischen Design-Textilmarke Kaft.

Geeva Flava spielen dieses Jahr auf dem Jazz-Festival Montreux. In der Türkei auf verschiedenen Bühnen wie dem PSM Jazz Festival, dem IKSV Jazz Festival, Jazz in the Parks, dem METU Alternative Music Festival, dem Offtown Festival, dem Bilgi New Music Festival, dem Zorlu PSM Touché, dem Salon IKSV, Arkaoda, Damdayiz, Peyote, Bronx Pi, Mask und dem Fenerbahçe Park. In ihrem eigenen Studio in Beyoğlu, Istanbul, produzieren sie weiterhin neue Werke.

Geeva Flava, a musical ensemble formed in 2013, blends various genres such as jazz, rock, folk and electronica in their works. They started their professional journey with the album that bears their name released in 2016. The same year they won the IKSV Young Jazz competition. Then in 2017 they initiated their live recording project “Sürmekan”, where the story of venues are communicated through the songs “Dereboyu” and “Humble Jungle”. They carried on their works with the musical fascicles called “Botanik # 1” in 2018 and “Kinetik #2” in 2019. In 2020, after releasing their single project “Telve” where they added the electronic elements to their musical spectrum; Geeva Flava then released their 10-track concept album “Hadal Zone” along with its same titled comic book in 2021, just before they played and recorded a live session on top of the historic Malov Aqueduct in Istanbul featuring two new compositions. Currently they are working on a new album, whose first single “Tayakadın” was released in 2022, and many more on the way featuring artists such as Dilan Balkay, Deniz Tekin, Ikaru and Min Taka, and a collaboration with the Turkish design textile brand Kaft.

Geeva Flava played in various stages around Turkey such as PSM Jazz Festival, IKSV Jazz Festival, Jazz in the Parks, METU Alternative Music Festival, Offtown Festival, Bilgi New Music Festival, Zorlu PSM Touché, Salon IKSV, Arkaoda, Damdayiz, Peyote, Bronx Pi, Mask and Fenerbahçe Park. They continue producing new   works in their own studio located in Beyoğlu, Istanbul.

Dereboyu » et « Humble Jungle » dans le cadre de leur projet live « Sürmekan » où ils ont reflété des histoires de lieux à travers des sons en 2017. Ils ont poursuivi leur voyage expérimental avec deux EP, « Botanic #1 » en 2018 et « Kinetic #2 » en 2019, suivis du single « Telve » en 2020. Geeva Flava a ensuite sorti son album concept de 10 titres « Hadal Zone » accompagné de sa bande dessinée du même titre en 2021, juste avant de jouer et d’enregistrer une session live au sommet de l’aqueduc historique de Malov à Istanbul, avec deux nouvelles compositions. Actuellement, ils travaillent sur un nouvel album, dont le premier single « Tayakadın » est sorti en 2022, et beaucoup d’autres en route avec des artistes tels que Dilan Balkay, Deniz Tekin, Ikaru et Min Taka.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein