Kunst in der Klosterstrasse

0
861

Ausstellungefläche für Künstler sind in der Landeshauptstadt Düsseldorf Mangelware geworden, doch manchmal eröffnen sich unerwartete Kooperationen wie zum Beispiel zwischen der young caritas und der freien Künstlervereinigung NEANDERARTgroup. Die Park-Kultur hatte diese Kooperation vor zwei Jahren vermittelt.

Von Ralf Buchholz

Eine schöne, fast ungenutzte Räumlichkeit auf der Klosterstraße 92 bietet den Künstlerinnen und Künstlern der Gruppe seit einem Jahr die Möglichkeiten für wechselnde Kunstausstellungen. Ein großes Schaufenster und die Wände mit professionellen Galerieleisten ausgestattet, bietet der Raum Platz für zirka 20 Bilder.

Alle vier Wochen kann man zu den normalen Öffnungszeiten oder teilweise am Wochenende neue Kunst entdecken und besuchen. Im vergangenen Jahr war der Raum sogar Teil der offenen Ateliers/Kunstpunkte 2021.

Auch 2022 sind die Räumlichkeiten bis zum Jahresende bereits ausgebucht und die NEANDERARTgroup wird auch diesmal wieder an den Kunstpunkten dort teilnehmen.

Besonders die Lage im Herzen von Düsseldorf, mit Nähe zum Hauptbahnhof, den Einkaufszentren Shadowstraße und Königsallee machen den Standort so attraktiv. Neben den Mitgliedern der Künstlervereingung werden in diesem Jahr auch befreundet Künstlerkollegen in den Räumlichkeiten ausstellen können. Im März präsentiert zum Beispiel Kathie Wiever ihre traumhaften Strand- und Meeresbilder, im Oktober können wir uns auf Arbeiten des im Rollstuhl sitzenden Kreativen Detlef Lofi freuen. 

Diese Ausstellungslokation wächst zu einem Ort für Kunstfreunde und spontane Besucher, auch wenn durch die momentane Coronasituation die Besucherzahlen bisher noch sehr verhalten sind.

Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, denn gerade diese kreativen Orte machen eine Großstadt wie Düsseldorf spannend und lebenswert.  

Ausstellung 1. Halbjahr 2022

Januar, Ralf Buchholz, Februar: Nicole Tenge, März: Kathie Wiever, April: Anne Delorko, Mai: Young caritas, Juni: Christiane Giebeler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein