Kinder-Malwettbewerb „Mongol Naadam“

0
1099

Am Samstag, 2. September , 19 Uhr in der Park-Kultur

Die Jahre 2023-2025 wurde von der mongolischen Regierung zu den „Jahren für einen Besuch in der Mongolei“ erklärt. Im Zusammenhang mit dieser Ankündigung hat der Kulturbotschafter und Künstler Ts. Gan-Erdene aus Münster und die Mongolische Schule „Soyol“ am Verein „Deutsch-Mongolisches Tor in NRW“ haben gemeinsam das Malwettbewerb zum Thema „Mongol Naadam“ unter den in Deutschland lebenden Kindern erfolgreich organisiert.Der Zweck dieses Projekts dient der Bekanntmachung und Verbreitung der mongolischen Kultur und des Nationalfestes „Naadam“. Naadam ist das Nationalfest der Mongol*innen. Insgesamt haben 50 Kinder an diesem Malwettwettbewerb teilgenommen. Davon sind die 15 besten Bilder ausgezeichnet. Die Werke der Preisträger*innen im Alter von 4 bis 14 Jahren werden in Deutschland als Wanderausstellung präsentiert. Die erste Ausstellung findet mit der Kooperation D-Mitte e.V. in Düsseldorf stattDie Bilder werden sicherlich die Interessen der Öffentlichkeit erwecken. Naadam im Wikipedia: …Der 11. Juli wurde später als Revolutionstag zum Nationalfeiertag umgewidmet und erinnert an die Unabhängigkeitserklärung des Landes im Jahr 1921. Das Naadam-Fest ist hauptsächlich eine Sportveranstaltung ähnlich den Olympischen Spielen. Die Mongolen messen sich in den drei traditionellen mongolischen Sportarten: RingkampfBogenschießen und Pferderennen.[1]  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein