Leben und Entdecken im Zentrum Düsseldorfs.

Jenseits von Atlantis – die mythischen Ursprünge Ägyptens

Die Vortragsreihe „Ägypten vor dem Sand“ in der Park-Kultur führt uns in die magische Welt des Alten Ägypten, in eine Zeit weit vor unserer Zeitrechnung, als die Sphinx und die Pyramiden der genialen und rätselhaften Phantasie ihrer Erbauer noch nicht entstiegen waren. Am 11. Oktober bringt Dr. Volker Kiel Auszüge aus dem jüngsten Werk „Ägypten vor dem Sand“ von Alessandro Benassai Ägypten, dem Direktor von Archeosofica. Wie immer könnt Ihr mit dabei sein: live vor Ort und im Stream.

Wenn man die allgemein anerkannte Geschichte Ägyptens an einigen entscheidenden Punkten kritisch beäugt, stürzt diese ein wie ein wackeliges Kartenhaus. Das liegt vor allem daran, dass die moderne Ägyptologie nicht bereit ist, die offensichtlichen Unstimmigkeiten ihrer Theorie mit offenem Geist nüchtern zu betrachten, einfache, logische Schussfolgerungen daraus zu ziehen und sich ab und an in Frage zu stellen. Vor allem aber täte es der offiziellen Wissenschaft gut, sich einer unvoreingenommenen Neubewertung der Tatsachen zu stellen und ihren Blick dabei auch auf die alte Überlieferung der Ägypter und der anderen Völker zu werfen, um die Weisheit Ägyptens und die Größe seiner Kultur noch besser würdigen zu können.

Vielleicht kommen wir dem Geheimnis Ägyptens einen Schritt näher, wenn wir auch die mythischen Quellen berücksichtigen, die Ägypten mit der Geschichte von Atlantis in Verbindung bringen, ganz so wie es Platon in seinem berühmten Werk „Timaios“ getan hat. Ein geisteswissenschaftlicher Ansatz also, um der tiefen Spiritualität der ägyptischen Kultur mit unserem Blick auf dieses alte Volk Rechnung zu tragen. Und wer weiß, vielleicht liegt sogar eine Botschaft darin für uns, welche die Zeit überdauert hat.

Vor diesem Hintergrund interessiert uns die Frage, was wir auch heute noch aus der Weisheit Ägyptens und seiner Tempel gewinnen können, wenn wir ihren geistigen Inhalt betrachten, die Ewige Lehre des Hermes Trismegistos. Denn eingemeißelt in Stein und Granit, verborgen in den mächtigen Monumenten voller Erhabenheit, versetzt uns die geistige Größe ihrer jahrtausende alten Bauwerke nicht nur zu Recht ein ums andere Mal in Erstaunen, sondern spricht zu uns von den Wundern der Schöpfung und der allumfassenden Kosmischen Ordnung.

An der Veranstaltung könnt Ihr live vor Ort und via Streaming teilnehmen.
Eine Voranmeldung für die Teilnahme vor Ort empfiehlt sich, die Anzahl der Plätze ist beschränkt. Es gilt die 3G-Regel.

Anmeldung und Kontakt: kontakt@archeosofica.de mobil 01735748617

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung