Gitarre im Fokus mit Rafael Bolgéa und Ivana Giljanovic

0
776

Gitarrenkonzert am Sonntag, 16. April um 18:30 in der Park-Kultur, Oststtrasse 118

Das Konzert wird in zwei Hälften geteilt sein, Sologitarre (klassische Musik) und Duo mit der Sängerin Ivana Giljanović (populäre Musik).
Dieses Konzert ist das Ergebnis eines neuen Projekts namens „Gitarre im Fokus – Düsseldorf“, das auf Initiative des brasilianischen Musikers @flavionunes.de ins Leben gerufen wurde, um die klassische und populäre Gitarrenszene in der Stadt zu vereinen, und wird das erste von vielen weiteren Konzerten sein.

DUO IVANA GILJANOVIĆ UND RAFAEL BOGÉA
Das Duo begann 2021 zusammen zu spielen, inspiriert von brasilianischer populäre Musik. Beide Künstler haben einen gemeinsamen Weg es Musikstudiums an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf, wo sie sich kennengelernt haben, Rafael als Gitarrist und Ivana als usiktheoretikerin. Unterschiedliche Rhythmen, reiche und jazzige Harmonien, eigene Arrangements und Momente zarter Intimität in einer
musikalischen Reise der populären Musik bestimmen den künstlerischen Ansatz des Duos. Die Kompositionstechniken der kreativen Gitarrenarrangements des brasilianischen Gitarristen Rafael Bogéa sind eine Ausdrucksform des in Brasilien erhaltenen populären und klassischen musikalischen Hintergrunds. Die Gitarre begleitet die Sängerin nicht nur, sondern bietet oft einen Dialog. Die kroatische Sängerin Ivana Giljanovic, die durch ihre frühe musikalische Begegnung mit der traditionellen Musik des Balkans beeinflusst ist und diese mit der Freiheit des Jazz und der südamerikanischen Populärmusik verbindet, ist in Deutschland, Kroatien, Spanien, Italien und der Schweiz aufgetreten. Beide studieren in Düsseldorf und arbeiten als Musiklehrer.


RAFAEL BOGÉA
Rafael Bogéa, geboren 1994 in Brasília, Brasilien, begann im Alter von 8 Jahren mit dem Musikstudium. Er studierte an der Universität von Brasilia bei Eustaquio Grilo und an der Universität von Goiania in der Klasse von Eduardo Meirinhos, wo er 2018 seinen Bachelor-Abschluss machte. Im Alter von 18 Jahren war er der Gewinner des klassischen Gitarrenwettbewerbs „Jovens Talentos de Sobradinho“. Im Jahr 2016, im Alter von 21 Jahren, wurde er mit dem ersten Platz beim „Internationalen Festival und Gitarrenwettbewerb Simili de Santa Catarina“ ausgezeichnet und erhielt einen Preis für die beste Interpretation des argentinischen Komponisten Marcos Pablo Dalmacio. Er gewann den dritten Platz beim „XXVII Souza Lima Guitar“ und einen dritten Platz beim „XX Concurso Nacional de Violão Musicalis“. Im Jahr 2017 führte er die Weltpremiere der Musik „Dibujos sobre un puerto“ für Solo-Gitarre und Ensemble, des mexikanischen Komponisten Ignacio Mtz. Madrigal, auf dem „Festival Internacional de Música contemporary Lontano“ in Goiânia. 2018 spielte er das Aranjuez-Konzert von Joaquin Rodrigo mit dem Goiânia Symphony Orchestra. 2019 wurde Rafael mit einem DAAD-Stipendium ausgezeichnet, um sein Masterstudium in Deutschland zu finanzieren. Er trat in den USA, Spanien, Italien, Kroatien, der Schweiz und Deutschland auf. Im Jahr 2023 schloss er sein Masterstudium bei Prof. Joaquin Clerch. Derzeit ist er Student eines Exzellenzstudiums Konzertexamen bei Prof. Clerch, an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein