Brasil – Kuba Yaniel Matos – Maria Braganca

0
552

Mittwoch, 31. Januar ab 20 Uhr in der Park-Kultur. Ein beispielloser Vorgang, ein Dialog aus Polyrhythmen und melodischen Kontrapunkten, inspiriert von brasilianischen
und lateinamerikanischen Kulturmatrizen. Das Duo interpretiert eigene Kompositionen, sowie Interpretationen zeitgenössischer Komponisten, wie Jovino Santos, Eliane Elias Hermeto Pascoal!

Yaniel Matos Maria Braganca
Maria Braganca, die aus Itabira im Bundesstaat Minas Gerais, Brasilien stammt, schloss ihr Violine-Studium an der
Universität Sao Paulo in Brasilien und ihr Saxophonstudium mit einem Master-Abschluss in Musik an der RobertSchumann-Musikhochschule Düsseldorf ab. Sie hatte die Gelegenheit, mit Ivan Roth zu studieren und Kurse bei
Arno Bomkamp und David Liebmann zu besuchen. Maria Bragança spielte bereits in einer Reihe internationaler
Konzerte an der Seite der Pianisten Roberto Szidon und Michael Collins. Sie spielte mit großartigen Jazzmusikern
wie dem Bassisten Eberhard Weber, dem Perkussionisten Mustapha Tettey Addy und Naná Vasconcelos und
arbeitete außerdem mit dem Perkussionisten Djalma Corrêa und dem Gitarristen Toninho Horta zusammen.

  • Derzeit ist sie Musiklehrerin an der Fundação Artistica Belo Horizonte und führt soziale Projekte mit Musik in Nova
    Lima CAC durch.Seit der Veröffentlichung ihrer zweiten Barro Oco CD (Soundtrack zum Film „Der Dichter der sieben
    Gesichter“), ein Film über den brasilianischen Dichter Carlos D. De Andrade auf dem brasilianischen Markt erobert
    die Saxophonistin Maria Bragança in Brasilien und Europa ein Publikum, das von ihren Interpretationen hingerissen
    ist. Für ihr letztes Album Duas Marias aus dem Jahr 2021 gewann sie einen Preis als beste Instrumentalistin.
  • 2023 Finalistin im Großen Preis des brasilianischen Kinos mit dem Dokumentarfilm-Soundtrack „Se eu contar voce
    me escouta“. www.mariabraganca.com
  • Yaniel Matos schloss sein Cello- und Kompositionsstudium am Instituto Superior de Arte de La Habana (Kuba) ab.
    Er war Pianist und Arrangeur für einige der besten Bands der 90er Jahre in Havanna, wie Issac Delgado und sein
    Orchester, Paulo y su Elite und Orlando Valles Maraca.
  • Im Jahr 2000 begann er in São Paulo, Brasilien zu leben, wo er zusammen mit Ricardo Mosca und Dú Moreira das
    Trio Mani Padme gründete. Yaniel hat eine Solokarriere als Musiker, fünf Soloalben und drei mit dem Mani PadmeTrio aufgenommen. Er ist außerdem Komponist von Musik für Filme und Dokumentationen.
  • Im Laufe seiner Karriere hat er mit Musikern und Bands wie Carlinhos Brown, Angra, Timbalada, Heartbreak, Jane
    Brunnett, Los Jubilados, Antonio Pinto, Rosário Flores, Kiko Loureiro und Dafnis Prieto zusammengearbeitet,
    außerdem mit Künstlern wie Yosvany Terry, Gunter Tiedemann, Eugene Friesen, Stephen Katz, unter anderem

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein