Sechs Jahre Park-Kultur

0
495

Sechs Jahre Zwischennutzung wird am 2. Februar ab 17 Ihr gefeiert. Der Eintritt ist frei.

Es wird der letzte Geburtstag dieser Location sein. Der Investor des Grundstückes hat die Baugenehmigung erteilt bekommen und möchte nun seine Wohnungsbaupläne auf diesem Grundstück verwirklichen. Dafür haben wir Verständnis. Schließlich haben wir die Park-Kultur als Zwischennutzung sechs Jahre bespielen können. Dafür möchten wir uns recht herzlich bei Frau Farmont bedanken, die uns diese Räume zu Verfügung gestellt hat.

In diesen sechs Jahren haben wir den verschiedensten Düsseldorfer Gruppen, Vereinen oder Initiativen die Räume zu Verfügung gestellt oder zusammen mit Ihnen Veranstaltungen realisiert. So konnten wir nicht nur die Vielfalt des Düsseldorfer Kulturlebens darstellen, sondern auch die kulturelle Teilnahme vieler Menschen erreichen.

Dieses werden wir am 2. Februar kurz Revue passieren lassen und am Beispiel Musik darstellen, wie aus Veranstaltungen neue Gruppierungen mit neuartigen musikalischen Ausrichtungen entstanden.

Der Ablauf des Jubiläumabends: Einlass ab 16 Uhr.

17 Uhr: Rundgang durch die Ausstellung „Das Evangelium am Nicaraguasee“, anschließend einige Worte zu den „sechs Jahren Park-Kultur“.

Ab 18 Uhr musikalische Darbietungen einiger Musiker*Innen, die in der Park-Kultur ihr Studio hatten oder sich als Band hier neu formatiert haben.  Unter anderem Raphael Landauer, Drums, mit seinem Jazz-Trio, die Bands „Jazzistan“ und „French Gig“ die Sängerin Sarah Bouwers, Flavio Nunez, Gitarre, Peter van Heusen, Saxophon, Vasyl Humnytskyy, Klavier.

Ab ca. 21:30 Jam Session, zu der noch Musiker*Innen kommen, die besonders miot der Park-Kultur verbunden sind, wie zum Beispiel die Gruppe „Düsseldorf Jam Buddies“, das Duo French Blue oder die Band Josito and the Kids.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein