Vorschau auf diese Woche, 22. bis 27. Juni

Ausstellungen

Schachmatt – Unsere Erde am Limit.

Die ernsten Themen der abgeholzten Wälder, der vergifteten Erden oder Plastik verseuchten Meere werden von den Künstlern Amos Plaut und Gabriele Weide mit gestalterischem Feingefühl und hintergründigem Humor interpretiert. Gabriele Weide bereiste die Küstenlinien Europas und verarbeitete Fundstücke in Ihren Bildern, welche sie dann „Return to Sender“ oder „Souvenier einer Welle“ nennt.  Gabriele Weide geboren in Essen, Ausstellungstätigkeit national, international seit 2007,
ihr Atelier befindet sich in D-Flingern, Birkenstr. 65 im Hof.  Amos Plaut beschäftigt sich mit den Erden dieser Welt und entwickelte ein Schachbrett aus
Rheinkieseln. Sein vor Monaten entworfener „Colour ball“ erinnert heute stark an den Corona Virus. Amos Plaut geboren in Israel, Ausstellungstätigkeit seit 1986, Interessierte finden sein Atelier seit 1989 im Lierenfelder Atelierhaus Lierenfelderstr. 39.

Livestream mit Kooperativ-Mitte, 22. Bis 27. Juni 2020:

Montag   21: Night of Light MAMI NOVA Project https://dmitte.de/konzerte-im-livestream/

Die Corona-Krise hat zu einem fast völligen Niedergang der Veranstaltungabranche geführt. Damit ist auch unser kulturelles Leben so gut wie verschwunden.. Deshalb gibt es einen flammenden Appell: Alle Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft in ganz Deutschland strahlen in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 bundesweit ihre Gebäude mit roter Beleuchtung an, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. D-Mitte beteiligt sich an dieser Aktion. Diese Aktion wird viele Menschen erreichen, sie werden auf die Existenz bedrohende Lage der Veranstaltungsbranche hingewiesen. Aber wie diese sich genau auswirkt, wissen sie nicht.  Wir wollen zu diesem Zeitpunkt unsere Nutzer ausführlich über die Situation informieren. Was liegt näher, als fachkundige Persönlichkeiten aus der Veranstaltungsbranche sprechen zu lassen?

Mittwoch  20:15 Lukoshko  https://dmitte.de/konzerte-im-livestream/

Lukoshko bedeutet Bastkorb. Man spaziert irgendwo im Wald und sammelt darin alles Essbare, das man finden kann. Zuhause kocht man daraus dann eine Suppe. Weil die Bandleaderin aus der Ukraine stammt, wird es in diesem Fall ein Borsch. Genau auf diese Art und Weise hat die Band Jazz, Rock, Alternative, Pop und freie Impro gesammelt, geschnitten, alles in einen Topf geworfen und schön köcheln lassen. Das Ergebnis tut nicht nur der Seel gut, sondern auch dem Körper. Und bitte nicht vergessen – richtiger Borsch schmeckt nach zwei Tagen am besten.

Donnertsag 20:15 Stefanie Hohn – Lesung – https://dmitte.de/vortraege-livestream/

Eigentlich sollte Lena glücklich sein. Sie studiert in ihrer Lieblingsstadt Berlin und verliebt ist sie auch. Aber da ist dieses dunkle Geheimnis, das sie seit Jahren mit sich herumschleppt. Wem könnte sie auch erzählen, dass sie als Teenager im Wald in der Nähe ihres Elternhauses über eine Leiche gestolpert ist, die aussah wie sie selbst? Als ihre Großmutter stirbt und Lena das längst vergessene Medaillon wieder in die Hände fällt, das ihr die alte Dame damals am Tag vor dem schrecklichen Fund im Wald geschenkt hatte, muss Lena sich ihren Erinnerungen stellen. Mit dem Medaillon drängt sich eine Vergangenheit in Lenas Leben, die sich als weit lebendiger herausstellt, als ihr lieb ist …

Freitag  20:15 The Straightouttahearts  https://dmitte.de/konzerte-im-livestream/

The Straightouttahearts das sind Birgit am Schlagzeug und Patrick an der Gitarre und Gesang. Sie spielen mit viel Energie und wie der Name schon sagt straight out the hearts den typischen boom chicka boom Sound der Sixtees, wie Johnny Cash,  Carl Perkins und Eddie Cochran. Seit 2 Jahren proben sie im Kultur-Bunker Düsseldorf. Sie begeisterten die Zuschauer bereits beim Metro Marathon auf der Kö, Rock am Bach in Düsseldorf Wersten und Kneipen und Straßenfesten. Der Livestream in der Park-Kultur wird für sie und hoffentlich auch für die Zuschauer ein ganz besonderes Ereignis.

Samstag 20:15  BIM BAM PROJECT https://dmitte.de/konzerte-im-livestream/

Das BIM BAM PROJECT wurde 2017 vom Duesseldorfer Percussionisten und Performer Christian „PingPong“ Marwitz ins Leben gerufen. Mit dabei sind Luke Boltwalker, bass / Sebastian Kokott, guitar / La Coco, percussion. BIM BAM machen grooveorientierte Musik, in der sich Afro, Rock, Funk und Reggae mischen. Die Band unterhaelt mit einigen, neuinterpretierten Covern vor allem mit eigenen Stuecken in Deutsch und Englisch. Neben vielseitiger Gitarren- und Bass-Arbeit praegen abwechslungsreiche Percussion (Afro, Latin, Brasil) und der freche Gesangsstil von „PingPong“ den funorientierten Sound von BAM BAM. Es darf getanzt werden…auch online !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung