Stadtspaziergang

0
108
Unser internationales Viertel „D-Mitte“ vom Hauptbahnhof bis zur Berliner Allee und vom Mintropplatz bis zum Wehrhahn ist mit 1,3 qkm sehr klein. Aber mit 15.000 Bewohnern und wochentags über 30.000 Beschäftigten und bis zu 5.000 Hotelgästen, also mindesten 40.000 Einwohner per qkm, ist es „dichteste“ Teil im Stadtbezirk.
Unser internationales Viertel „D-Mitte“ vom Hauptbahnhof bis zur Berliner Allee und vom Mintropplatz bis zum Wehrhahn ist mit 1,3 qkm sehr klein. Aber mit 15.000 Bewohnern und wochentags über 30.000 Beschäftigten und bis zu 5.000 Hotelgästen, also mindesten 40.000 Einwohner per qkm, ist es „dichteste“ Teil im Stadtbezirk.

Mittwoch, 8. Juni, 18:00 Uhr, Treffpunkt am Mintropplatz.

Unter dem Thema „Neue Rollen in Beteiligungsprozessen?“ führt die Initiative Politea Reloaded ein neues Projekt durch. Die Auftaktveranstaltung ist ein Stadtspaziergang, der am Mittwoch, 8. Juni stattfindet. Beginn 18:00 Uhr, Treffpunkt am Mintropplatz. Der Rundgang führt über Stresemannplatz, Immermannhof und KAP1 zur Park-Kultur. Hier gibt es eine Besprechung und Diskussion des Rundgangs. Fragen und Anmeldungen an  ziener@arbeitundleben.nrw oder 0211 9380047. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Die Initiative »Mintropplatz: Wir bleiben hier!- Jede*r braucht einen Platz«  hat in einer Reihe von Veranstaltungen für mehr Bürgerbeteiligung bei der Stadtplanung geworben. Die Initiative hat in in den letzten Jahren Aktionen wie Stadtteilspaziergänge, künstlerischen Aktionen und Workshops zum Thema bürgernahe Stadtplanung durchgeführt, deren Ergebnisse im Rahmen des Projektes „Reassembling Public Space“ vorgestellt wurden.

Diese Fokussierung auf den öffentlichen Raum ist durch Pandemie intensiviert worden. Das Projekt „Politea Reloaded“ bietet Interessenten eine praktische Auseinandersetzung mit drei öffentlichen Orten im Düsseldorfer Bahnhofsviertel. Alle diese Orte sind geprägt von einer Vielfalt an Nutzungen, Bedarfen und Interessenslagen. Gemeinsam mit den verschiedenen Akteur*innen vor Ort will Politia Reloaded  über die Zustände, Funktionen und Möglichkeiten dieser Ort nachdenken und ins Gespräch kommen. So sollein Experimentierfeld entstehen, in dem  über unsere SDtadt und ihre öffentlichen Flächen gemeinsam diskutiert und verhandelt werden kann, wo Möglichkeiten von Mitgestaltung jenseits marktbestimmter Plan- und Zielsetzung entwickelt werden und neue Narrative entstehen können.

Weiter Termine:

Mittwoch  17. August 28. September  um 18:00 Uhr Treffpunkt: Park-Kultur, Zwischenstände – Vorschläge, Wünsche, Idee

Mittwoch  28. September  um 18:00 Uhr Treffpunkt: KAP1, Stadtspaziergang – Abschluss

Politea Reloaded ist ein Projekt von Arbeit und Leben in Kooperation mit Markus Ambach Projekte. Gefördert durch den Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein