11minuteslate. Eine Zeitreise in eine unkonventionelle musikalische Welt.

0
628

Jede Komposition von Annika Schima (keys) und Esther van Maanen (vocals) ist ein kleines Universum für sich. Mit ihrer verspielten Leichtfüßigkeit schaffen sie es, dich nahezu unbemerkt durch verschiedene Zeitzonen zu führen. Das verrauchte Bluescafé der 20er Jahre, die von Jazz und freier Improvisation beeinflussten Singer-Songwriter-Vibes und unentdeckte Zukunftsklänge in überraschenden Rapsodies sind hier nur ein Lichtjahr voneinander entfernt.

19. Oktober 20 Uhr KÖ106, 11minuteslate, Eintritt frei

Seit 2011 machen Annika und Esther zusammen Musik. Das war noch bevor sie ihre Studien am Conservatorium in Arnheim begonnen.

Nachdem sie in den vergangenen Jahren auf zahlreichen Bühnen in den Niederlanden gespielt haben und ihre erste EP aufgenommen haben, haben sie sich im Sommer 2019 auf die Reise nach Deutschland gemacht. Hier haben sie auf Festivals und kreativen Bühnen gespielt, u.a. auch im Domicil in Dortmund, der Spielstätte für Jazz und aktuelle Musik des Ruhrgebiets. Die gelungene Niederlande-Deutschland-Tour im Sommer 2019 endete im Luxor Live in Arnhem als Vorgruppe ihres Lieblingsmusikers Ben Caplan.

Momentan arbeiten sie in vollen Zügen an ihrer zweiten EP, die diesen Herbst erscheinen wird. Nach dem Release-Konzert werden sie nicht lange still sitzen, denn sie werden ihre Koffer inklusive brandneuer EP erneut packen, um niederländische und deutsche Bühnen zu erobern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein