Karen Duve erhält denDüsseldorfer Literaturpreis 2019

Die Schriftstellerin Karen Duve erhält den mit 20 000 Euro dotierten „Düsseldorfer Literaturpreis 2019“. Die 57-Jährige wird für ihren Roman „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ über die junge Dichterin Annette von Droste-Hülshoff ausgezeichnet. Duve entwerfe „mit treffsicherem Witz und Sprachmacht das Portrait einer eigensinnigen jungen Frau, eingeschnürt in die Konventionen ihrer Zeit und Herkunft“, so die Jury. Duve, die auch den Bestseller „Taxi“ geschrieben hat, lebt in Brandenburg. Der Literaturpreis wird jährlich von der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf vergeben. Bisherige Preisträger waren unter anderem Marcel Beyer und Esther Kinsky.

v.l.n.r. Stefan Drzisga, Frau Katharina Grothe, Herr Uwe Baust (Vorstand SSK) Frau Karen Druve (Preisträgerin) Frau Karin-Brigitte Göbel (Vorstandsvorsitzende SSK) Hans-Georg Lohe, Verena Auffermann (Laudatio) Herr Michael Server, Frau Dr. Sabine Brenner-Wilczek, Rudolf Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.