Über Uns

Unser Viertel
Im Stadtviertel D-Mitte leben 14.000 Menschen. Sie stammen aus über 100 Nationen. Ihre Präsenz verleiht dem Areal zwischen Haupt­bahnhof und Kö eine ganz besondere Note. Diesen Eindruck verstärken auch noch die rund 30.000 Beschäftigten, die hier ihrer Arbeit nachgehen. Auch sie sorgen für Dynamik und Abwechslung. Genauso wie der hohe Ausländer­anteil von 60%. Von Bedeutung ist die Tatsache, dass wir Jahr für Jahr einen Austausch von rund einem Drittel der Bevölkerung erleben. Diese extrem hohe Fluktuation erfordert viel Gefühl und Wissen vom jeweils an­deren. Nur so lässt sich auf Dauer nachbarschaft­liches Zusammenleben gemeinsam gestalten. Die Alternativen sind Anonymität, Abkapselung und Fragmentierung.

Was wir wollen!

Unser Verein Düsseldorf Darstellen und Ver­mitteln e.V. will daher im Viertel Nachbarschaft herstellen und pflegen sowie den ausländischen Mitbürgern dabei helfen, sich in ihrer neuen Umge­bung zurechtzufinden. Gleichzeitig setzt der Verein sich für eine Verschönerung des Viertels ein.

Hierzu dienen unsere Print- und Online-Publikatio­nen für alle Anwohner und Unternehmen; der Blog d-mitte.de und das Printmagazin D-Mitte. Sie sind der Spiegel des Lebens im Herzen der Stadt Düsseldorf. Wir informieren über die Menschen, die Business­welt, die Organisationen und Einrichtungen. Alles, was hier geschieht, wird von uns medial und ideell begleitet. Dazu gehören auch die Aktionen und Projekte Ein­zelner oder von Gruppen wie Kirchen, Religions­gemeinschaften, Vereine, NGOs oder politische Parteien.

Diese Kraft darf nicht verpuffen! Den Link dazu bieten die Medien d-mitte.de und D-Mitte – die Foren, in denen sich die Gruppierungen darstellen können. Und weil die meisten in unserem Viertel nicht hier geboren, sind sie auch ein kultureller Mittler.

Und außerdem: Den 30.000 Menschen, die – an den Tagen besonderer Events sind es bis zu 300.000 – an jedem Tage das Viertel passieren und den vielen Düsseldorfern und Besuchern, die ein falsches Bild von unserem liebenswerten und offenen Viertel haben, werden wir die Attraktivität, die kulturelle, gesellschaftliche und internationale Vielfalt präsentieren.
Wir wenden uns an alle, denen Düsseldorfs Mitte am Herzen liegt.

Wer wir sind!

Wir wohnen, arbeiten im Viertel. Oder uns liegt einfach das Viertel am Herzen. Wir sind jetzt erst eine Handvoll Unterstützer, die ehrenamtlich dieses Projekt voran bringen
Wer Interesse an diesem Projekt hat, ist herzlich willkommen.

Der Blog D-Mitte.de

D-Mitte.de informiert kontinuierlich über das Viertel. Über die Menschen, über die Businesswelt, die Organisationen und Einrichtungen, die hier zu Hause sind, vor allem über die Aktionen und Projekte von Einzelnen oder Gruppen; seien es die Kirchen, Vereine, NGOs oder politische Parteien.
Die Kraft, die aus dem Viertel strömt braucht eine Bühne! Deshalb ist D-Mitte.de ein Forum, in dem sie sich die Gruppierungen darstellen können. Und weil die meisten Menschen in unserem Viertel nicht hier geboren sind, meistens aus anderen Kulturkreisen stammen ist D-Mitte.de ein kultureller Mittler.
D-Mitte.de benötigt viele Helfer, die zum Gelingen beitragen. Helfer, die Ideen liefern, sagen, was besser gemacht werden soll, die Tipps, Fotos, Videos oder redaktionelle Artikel liefern. Einfach info@d-mitte.de kontaktieren.

Das Magazin D-Mitte

Das Print-Magazin „D-Mitte“ erscheint mehrmals im jahr als Printmagazin und fasst in Themenschwerpunkten die besonderen Ereignisse, Diskussionsthemen und Beschreibungen zusammen
Auch werden einige Themen ausführlicher behandelt oder die Links zu Hintergrundberichten werden ausführlich genannt.
„D-Mitte“ wird kostenlos abgegeben und an alle Geschäfte, Restaurants und Unternehmen, die Publikumsverkehr haben verteilt. Eine Verteilung an die Privathaushalte wird angestrebt.

Die Bühne für unsere Aktionen ist die Oststraße 118, wir nennen sie Park-Kultur. Hier kommt es zu interkulturellen Begegnungen aller Art: Ausstellun­gen, Musikveranstaltungen, Workshops, Vorträge und Informationsabende. Für Kreative, die sonst keine Möglichkeiten der Präsentation und Diskussion haben, ist dies eine erstklassige Adresse, die schon seit über einem Jahre lebhaften Zuspruch findet.

Die Park-Kultur dient auch als Basis für unsere Nachbarschaftsprojekte. Zum Beispiel die „Ver­schönerung der Bismarckstraße oder die Aktion zur Sauberhaltung des Viertels anlässlich des Düsseldorfer „Dreck-weg-Tages“.

Für unsere Arbeit benötigen wir Ihre Unterstüt­zung. Jede Spende hilft, unsere Arbeit für Toleranz und ein nachbarschaftliches Zusammenleben in Düsseldorf sowie der Verschönerung des Viertels erfolgreich zu realisieren. Für die Spende erhalten Sie eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung.

Bankverbindung: IBAN: DE65 3602 0030 0007 1620 30 BIC: NBAGDE3