Reise entlang der Alten Seidenstraße von Xi’an bis Dunhuang

View Calendar
17-11-21 19:30 - 17-11-21 21:00
VHS Oberbilk
Address: Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf
Die Menschen, die Landschaft, die kulturellen und wirtschaftspolitischen Entwicklungs-tendenzen standen für das Sinologen-Ehepaar Dr. Thomas Täubner und Xuemei Täubner-Liu im Mittelpunkt ihres Interesses als sie 2014 von der alten Kaiserstadt Xi’an bis zu den Mogao-Grotten von Dunhuang im Nordwesten der Provinz Gansu reisten. Das Gebiet des Zhangye-Danxia-Nationalparks, einem 510 Quadratkilometer großen Geoparks an den nördlichen Ausläufern des Qilian-Gebirges, hinterließ ebenso überwältigende Eindrücke wie die individuell organisierte Fahrt mit dem PKW um den Qinghai-See, einem der größten Binnenwasser-Salzseen der Erde auf dem Qinghai-Tibet-Plateau (3195 m ü. M.). 2013 hatte der Staatspräsident Xi Jinping mit der „Road-and-Belt-Initiative“ (auch „Neue-Seidenstraßen-Initiative“ genannt) die welthistorische Bedeutung der „Seidenstraße (Sichou Zhi Lu)“ in ein neues Licht gerückt. Auch dieser hoch aktuelle gesellschaftspolitische Aspekt findet in diesem Vortrag Berücksichtigung. Doch die spannendsten Momente waren dort zu erleben, wo die kulturellen und religiösen Schmelzpunkte des Vielvölkerstaates in den Vordergrund traten. Referent: Dr. Thomas Täubner Über den Referenten: Der Sinologe Dr. phil. Thomas Täubner promovierte 2004 bei Prof. Dr. jur. Dr. phil. Harro von Senger (Albert - Ludwigs - Universität Freiburg i. Br.) über das Thema „Soziagogie (Wissenschaft von der Gesellschaftsführung)“. Damit war Täubner der überhaupt erste Wissenschaftler, der sich diesem für den Aufstieg Chinas zur Weltmacht maßgeblichen Thema in seiner Doktorarbeit gewidmet hat. Dr. Thomas Täubner leitet seit 2005 gemeinsam mit seiner Ehefrau Xuemei Täubner- Liu das private Kultur - Institut CHINA FORUM – GALERIE T (s. www.chinaforum-t-galerie.com). Corona: Die Teilnehmer müssen die 2-G-Regeln einhalten. Ein entsprechender Nachweis muss vorgelegt werden. Ort: VHS Saal 2 (hinter dem Hauptbahnhof) Eintritt: € 3,00 (für Mitglieder der GDCF Düsseldorf kostenloser Eintritt) Kapellstr. 14 40479 Düsseldorf Tel.: 0211 – 1577 6788 Fax: 0211 – 1577 6781 info@gdcf-duesseldorf.de www.gdcf-duesseldorf.de                        

Related upcoming events

  • 29-11-21 19:00 - 29-11-21 21:00

    Wie passen Tiere und Poesie zusammen? Der Poetry Slammer Markim Pause und der Dichter Otto Vowinckel zeigen, dass beide miteinander vereinbar sind – und dies auf eine sowohl komische als auch zugleich nachdenkliche Weise.
    Markim Pause (geb. 1973), Preisträger des German International Poetry Slam 2002 und Mitbegründer der Düsseldorfer Lesebühne, stellt sein gleichnamiges Programm „Tiere vor Gericht – inklusive einiger ominöser Fälle von Fuchs, Frosch – oder war es doch der Hase?" vor.
    Otto Vowinckel (geb. 1939), Verfasser von Lyrik und Kurzprosa, präsentiert sein Bestiarium „tiere, die gedichte lieben" vor. Von A wie Affe oder Axolotl über X-Tier bis zu Z wie Zebra ist einiges an feinsinnigen Scherzen dabei.

    Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

  • 30-11-21 19:00 - 30-11-21 21:00

    Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich! - Eintritt: € 7

    Referent: Nico Wangler, Sozialwissenschaftler - TU Dortmund

    Im Vortrag wird zunächst die Problematik der derzeit vorherrschenden Verwendung des Begriffs „Populismus“ für Rechtsextreme verdeutlicht, weshalb politische Bildung in Bezug auf Extremismusprävention sowohl strukturell als akteursbedingt häufig wenig Wirkung entfaltet.

    Es werden aber auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie dem Phänomen anderweitig begegnet werden kann.    

    • Eine Veranstaltung von Evangelische Stadtakademie und VHS Düsseldorf 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung