Integration leben – Düsseldorf Nähe trifft Freiheit

View Calendar
09-06-21 18:00 - 09-06-21 19:30

Vorträge zur Integration Integration, Deutschsein und Rassismus – Lesung mit Ali Can

Teilnahme kostenfrei
Anmeldung jedoch notwendig

Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums von KOMM-AN NRW lädt das Kommunale Integrationszentrum Düsseldorf alle Interessierten zu Vorträgen zur Integration ein. Den Auftakt bildet die Lesung aus Mehr als eine Heimat. Wie ich Deutschsein neu definiere.

Was bedeutet es, deutsch zu sein? Die Zeit für eine Neudefinition ist reif, meint Ali Can, dessen Twitterkampagne #MeTwo im Sommer 2018 ein enormes Echo auslöste.

Zehntausende Menschen mit Einwanderungsgeschichte berichten seither unter dem Hashtag von ihren alltäglichen Erfahrungen mit Rassismus.

Der Gründer des VielRespektZentrums in Essen beschreibt in seinem zweiten Buch den Hashtag und seine Folgen als Teil einer dringend gebotenen gesellschaftlichen Debatte. Er erzählt von der Integration seiner Familie und davon, warum und wie er selbst sich für ein neues, respektvolles Miteinander in unserer Gesellschaft einsetzt. Heimat – für ihn sind es letztlich die Werte, die wir teilen. Und an einem offenen, konstruktiven Dialog über sie sollten alle teilnehmen können, die in diesem Land leben – ob mit oder ohne Einwanderungsgeschichte.

Ali Can erläutert anhand seiner eigenen Biographie, was es braucht, um Integration möglich zu machen. Seit 2015 gibt er Workshops für interkulturelle Sensibilisierung. Für sein Engagement wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Jugenddemokratiepreis
2016.

Moderation
Theresa Peters, Referentin im Anti-Rassismus Informations-Center ARIC-NRW e. V.

Information und Kontakt
Kommunales Integrationszentrum (KI) Düsseldorf

Amt für Migration und Integration
Berti Kamps, Telefon 0211 89-96556

Technische Anforderungen
Sie benötigen zur Teilnahme an den Online-Seminaren eine stabile WLAN-Verbindung, eine Kamera und ein Mikrofon am PC, Laptop, Tablet oder Smartphone.

Anmeldung bis zum 7. Juni
Per E-Mail an berthild.kamps@duesseldorf.de

Diese Veranstaltung wird im Rahmen von KOMM-AN NRW aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Landeshauptstadt Düsseldorf Amt für Migration und Integration

Kommunales Integrationgszentrum Düsseldorf

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge, und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf · Der Oberbürgermeister · Amt für Migration und Integration · Erkrather Straße 377 · 40231 Düsseldorf, Verantwortlich Miriam Koch www.duesseldorf.de

Related upcoming events

  • 14-06-21 16:30 - 14-06-21 18:30

    Digitales Bilderbuchkino & Basteln
    Der Regenbogenfisch ist mit seinem schillernden Schuppenkleid der allerschönste Fisch im ganzen Ozean. Da er aber auch eitel und stolz ist, wird er mit der Zeit immer einsamer. Da merkt er, dass man Freunde nicht durch Schönheit gewinnen kann und überwindet seinen Stolz …
    Im Anschluss an das digitale Bilderbuchkino basteln wir gemeinsam unter Videoanleitung. Die Veranstaltung findet über Microsoft Teams statt (eine Registrierung ist nicht notwendig).
    Nach der Anmeldung per Mail in der Bücherei gibt es einen Link zur Teilnahme. Stadtbücherei Unterbach
    Für Kinder an 4 Jahren mit ihren Eltern.
    Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung erfolgt über stbunterbach@duesseldorf.de

  • 15-06-21 17:00 - 15-06-21 19:00

    Live auf Instagram
    Die makerkids und makerteens verabschieden sich in die Sommerpause. Aber vorher lassen wir es noch mal krachen und haben uns für die makerfamily noch mal jemand eingeladen. Nina Rötters aus Düsseldorf alias Stickynote Lettering wird mit uns aus ihrem druckfrischen Buch „Brush Pens – Handlettering & Illustration“ Motive zaubern. Mehr Informationen zu Nina unter https://www.stickynote-lettering.de/
    Live auf Instagram: https://www.instagram.com/stadtbuechereien_duesseldorf/

  • 17-06-21 19:00 - 17-06-21 21:00

    edulabs sind lokale Gruppen aus Menschen, die ihre didaktischen, technischen und gestalterischen Fähigkeiten einsetzen, um zusammen innovative und nachnutzbare Bildungsmaterialien zu entwickeln.
    Egal, ob man ein eigenes Bildungsprojekt umsetzen oder bei einem bestehenden Team-Projekt mitarbeiten will - bei den Community-Treffen von eduLabs gibt es wertvolles Feedback und aktive Unterstützung. Zusätzlich bietet eduLabs eine unabhängige Plattform, auf der freie Bildungsmaterialien mit der Welt geteilet und weiterentwickelt werden können.
    Neben dem thematischen Input sollen bei den Treffen im LibraryLab Erfahrungen aus dem Bereich der digitalen bzw. zeitgemäßen Bildung in Düsseldorf und NRW ausgetauscht werden.
    Anmeldung erforderlich unter: zblive@duesseldorf.de. Der Link zu den online Räumen wird dann zugemailt.

  • 18-06-21 19:00 - 18-06-21 21:00

    (c) Thomas Stelzmann 

    In Düsseldorf wurde in den späten 1970er-Jahren Geschichte gemacht: Bis heute gilt der legendäre Ratinger Hof als Epizentrum des popkulturellen Erdbebens, das den Punk nach Deutschland brachte – und Düsseldorf zur Musikhauptstadt machte. Sven-André Dreyer und Michael Wenzel haben sich auf Spurensuche begeben, exklusive Interviews mit zahlreichen Stars der Szene geführt und die Orte aufgesucht, die Düsseldorf zu Recht den Ruf als internationale Keimzelle und Impulsgeber über Punk und elektronische Musik hinaus für die Popmusik eingebracht haben. In Wort und Bild wird der musikalische Mythos Düsseldorf von 1970 bis heute zum Leben erweckt.


    Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW e.V.

    In Zusammenarbeit mit der Stadtteilbibliothek Wersten

    Eintritt frei
    Anmeldung erforderlich: maren.jungclaus@literaturbuero-nrw.de

  • 23-06-21 Den ganzen Tag

    Eine Stadtteilbücherei baut ein Modell oder dreht einen kurzen Lego Stop-Motion-Film und fordert die Kinder aller Büchereien heraus, ihre eigenen Ideen zu bauen oder zu filmen. Aktuelle Challenge unter: https://www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf

  • 26-06-21 19:30 - 26-06-21 21:30

    Die Veranstaltung wird vorab aufgezeichnet und kann ab dem 26. Juni über den Youtube-Kanal des Literaturbüros abgerufen werden.

    Wie unter einem Brennglas zeigt Steffen Kopetzky den Eifelort Monschau vor fast 60 Jahren. 1962 – zwischen Wettrüsten und Wirtschaftstraum, Tradition und Rausch erzählt der renommierte Autor (u.a. nominiert für den Deutschen Buchpreis 2015) vom letzten Ausbruch der Pocken. Er verwebt historische Fakten mit einer fiktiven Liebesgeschichte. Vieles erinnert an die Gegenwart: Ein Virus, das über den Atem übertragen wird, Quarantäne und die Frage, wie Menschen in einer Epidemie fühlen, denken, handeln.
    Die Lesung findet im Rahmen des 2. Wuppertaler LangLese-Festivals statt, das seine Türen unter dem Motto „Liebe.Arbeit“ öffnet.
    Kopetzkys Gesprächspartner sind Andreas Bialas (MdL) seitens des Festivals sowie Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW.

  • 28-06-21 11:00 - 30-06-21 18:00

    „Bibliopark“ ist eine ortsspezifische Performance, die die Infrastruktur Offener Bücherschränke zum Ausgangspunkt nimmt, um Schnittstellen zwischen subjektiver Wahrnehmung, Körper und Stadtraum zu untersuchen. Die Produktion reflektiert die Bedeutung urbaner Wandlungsprozesse im Spannungsfeld analoger und digitaler Kultur und eröffnet den Stadtbewohner*innen ungewöhnliche Perspektiven auf ihre alltägliche Umgebung.
    Der Konzeptkünstler miu wurde 1976 in Shimane, Japan geboren. Er studierte Sonologie und elektronische Musik am Kunitachi College of Music (Tokio, Japan) und am Koninklijk Conservatorium (Den Haag, Niederlande). Seit 1998 lebt er in Europa und ist seit 2001 als freischaffender Künstler tätig. Er verwirklichte zahlreiche Performances, Konzerte und Ausstellungen im In- und Ausland, die durch seine interkulturellen Erfahrungen geprägt sind. miu lebt und arbeitet in Düsseldorf.
    Trailer: https://vimeo.com/549295293, Trailer (Deutsch): https://vimeo.com/516805624  und Trailer (Japanisch): https://vimeo.com/517217692
    Montag, 28. Juni (Premiere), Dienstag, 29. Juni und Mittwoch, 30. Juni jeweils um 11, 14 und 17 Uhr
    Dauer: 60 Minuten
    Sprachen: Deutsch, Französisch, Niederländisch und Japanisch
    Achtung, es gibt nur 10 Zuschauerplätze pro Vorstellung. Eintritt: 16,- /10,- Euro; Ticket ausschließlich über das FFT (Forum Freies Theater).
    Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1
    In Kooperation mit dem FFT Düsseldorf und den Stadtbüchereien Landeshauptstadt Düsseldorf. Gefördert durch das Kulturamt Stadt Düsseldorf, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und die Kunststiftung NRW.

  • 28-06-21 18:00 - 28-06-21 20:00

    Workshop mit Anika Füger und Cora Arbach von der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) Düsseldorf

    In der klassischen (Land-)Wirtschaft besteht oft wenig Kontakt zwischen Produzent:innen und Konsument:innen. Einen alternativen Weg geht die Solidarische Landwirtschaft. Hier übernehmen beide Seiten gemeinsam die Verantwortung für einen lokalen landwirtschaftlichen Betrieb. Sie tragen das Risiko und die Kosten gemeinsam und teilen die Ernte. Doch nicht alle Menschen, die bei so einem Projekt mitmachen wollen, haben die gleichen zeitlichen und/oder finanziellen Ressourcen zur Verfügung. Für alle Beteiligten stellen sich die Fragen: Wie kommen wir hier in einen Austausch, der es uns ermöglicht untereinander solidarisch zu sein? Wie werden die Kosten verteilt? Wie können wir gemeinsam dafür sorgen, dass Menschen für ihre Arbeit fair bezahlt werden und die Umwelt nicht ausgebeutet wird.
    Im Workshop stellen Anika Füger und Cora Arbach das Konzept solidarische Landwirtschaft vor. Die Teilnehmenden bekommen viel Raum für Fragen und Austausch und erproben im Anschluss spielerisch Solidarität untereinander.
    Mehr Informationen zu solidarischer Landwirtschaft: www.solidarische-landwirtschaft.org/, www.solawi-duesseldorf.de und https://ernte-teilen.org/
    Lernstudio, Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1
    Begrenztes Kartenkontingent! Eintritt NUR unter Beachtung der Hygieneregeln und nach Voranmeldung wegen besonderer Coronabedingungen: zblive@duesseldorf.de

  • 30-06-21 19:00 - 30-06-21 21:00

    Beim digitalen Buch-Talk Ddorf stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbüchereien und die Inhaberin der örtlichen Hörbuchhandlung Ute Romeike in kurzen Porträts ihre Lieblingsbücher vor. Vom Thriller über preisgekrönte Literatur, Sommerschmöker, Liebesgeschichten oder fesselnde Sachbücher - jeder Buchtipp ist willkommen. Wer mitmachen mag, kann maximal fünf Minuten lang selbst ein Buch vorstellen, das einen besonderen Eindruck hinterlassen hat.Dafür ist eine Anmeldung unter zblive@duesseldorf.de. Alle Zuhöreriinnen und Zuhörersind herzlich willkommen und müssen sich nicht anmelden!
    Hier ist der Link für die online Veranstaltung über MS Teams (eine Anmeldung oder Registrierung ist nicht erforderlich): https://tinyurl.com/buchtalk

  • 20-07-21 19:00 - 20-07-21 21:00

    Der Arbeitskreis Wirtschaft der GDCF Düsseldorf e.V. lädt zum nächsten Treffen ein. An diesem Treffen können alle an deutsch-chinesischen Wirtschaftsthemen interessierte GDCF-Mitglieder und Nicht-Mitglieder kostenlos teilnehmen. Der Arbeitskreis Wirtschaft bietet eine Plattform für den Austausch zu wirtschafts- relevanten deutsch-chinesischen Themen.
    Weitere Informationen siehe unter https://www.gdcf-duesseldorf.de/ak-wirtschaft/

    Bitte kurze Rückmeldung an Astrid Oldekop (a.oldekop@gdcf-duesseldorf.de), ob wir mit Ihnen rechnen können.

    杜塞尔多夫德中友好协会经济工作委员2021年第一次会交流会议 2021年7月20日,星期二,晚上7 点
    欢迎所有对德中经济问题感兴趣的朋友参加,包括非成员均可免费参加此次会议。
    经济工作委员会旨在为德中经济及相关对话交流提供一个平台。有关更多信息,请访问我们的主页:
    https://www.gdcf-duesseldorf.de/ak-wirtschaft/arbeitskreis-wirtschaft/

    如果您参加我们本期的会议,请通过邮件报名:Astrid Oldekop女士(a.oldekop@gdcf-duesseldorf.de)
    或 王耀箴先生 (wang.y@gdcf-duesseldorf.de, 微信:13641354858)

    Kosten / 费用: Bitte Veranstaltungstext (oben) beachten / 请注意(以上)活动详情
    Ort / 地点: Online-Veranstaltung, via Webex / 使用 Webex, www.webex.com

  • 01-08-21 19:00 - 01-08-21 21:00

    Im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage
    Stadtbüchereien Düsseldorf und ZAKK laden zu einer moderierten Lesung ein:

    Skandal an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf: Prof. Dr. Saraswati ist WEISS! Schlimmer geht es nicht. Denn die Professorin für Postcolonial Studies war eben noch die Übergöttin aller Debatten über Identität - und beschrieb sich als Person of Colour. Rasanter und entkrampfender wurde noch nicht erzählt von der Gegenwart. In ihrem Debütroman schreibt Mithu Sanyal mit beglückender Selbstironie und befreiendem Wissen. Die Kulturwissenschaftlerin, Autorin, Journalistin und Kritikerin wurde 1971 in Düsseldorf geboren und publiziert die erfolgreichen Sachbücher "Vulva. Das unsichtbare Geschlecht" und "Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens".
    Moderation: Annette Krohn (Stadtbüchereien Düsseldorf)

    Eintritt: VVK 6,- Euro; Ticket ausschließlich über www.zakk.de
    ZAKK, Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation; Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf

  • 25-08-21 Den ganzen Tag

    Eine Stadtteilbücherei baut ein Modell oder dreht einen kurzen Lego Stop-Motion-Film und fordert die Kinder aller Büchereien heraus, ihre eigenen Ideen zu bauen oder zu filmen. Aktuelle Challenge unter: https://www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf

  • 17-09-21 18:00 - 17-09-21 20:00

    Vortrag mit Thomas Sünder

    Zum Welttag des Buches am 23. April 2021 berichtet der Autor Thomas Sünder anschaulich, wie und warum das Hören auf dem schönen Planeten Erde entstanden ist. Erleben Sie mit, wie die gesamte menschliche Kultur aus dem Gehörsinn gewachsen ist. Außerdem erfahren Sie, was das Hören für unsere geistige Fitness bedeutet und warum Hörgeräte das effektivste Mittel zur Demenzprävention sind. Der Vortrag findet via Livestream am Freitag, den 17. September um 18.00 Uhr in der Stadtteilbücherei Bilk statt. Anschließend haben die Teilnehmenden die Gelegenheit dem Autor im Chat Fragen zu stellen.

    Das Login über Windows MSTeams ist kostenlos und ohne Anmeldung oder Registrierung möglich über diesen Link: https://tinyurl.com/VortragBilk

    Bleiben Sie gesund!

    Besuchen Sie uns auf facebook oder lesen Sie unseren Blog oder folgen Sie uns auf twitter oder besuchen Sie uns auf instagram oder
    sehen Sie unsere Videos auf youtube

  • 22-09-21 Den ganzen Tag

    Eine Stadtteilbücherei baut ein Modell oder dreht einen kurzen Lego Stop-Motion-Film und fordert die Kinder aller Büchereien heraus, ihre eigenen Ideen zu bauen oder zu filmen. Aktuelle Challenge unter: https://www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf

  • 27-10-21 Den ganzen Tag

    Eine Stadtteilbücherei baut ein Modell oder dreht einen kurzen Lego Stop-Motion-Film und fordert die Kinder aller Büchereien heraus, ihre eigenen Ideen zu bauen oder zu filmen. Aktuelle Challenge unter: https://www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf

  • 24-11-21 Den ganzen Tag

    Eine Stadtteilbücherei baut ein Modell oder dreht einen kurzen Lego Stop-Motion-Film und fordert die Kinder aller Büchereien heraus, ihre eigenen Ideen zu bauen oder zu filmen. Aktuelle Challenge unter: https://www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf

  • 22-12-21 Den ganzen Tag

    Eine Stadtteilbücherei baut ein Modell oder dreht einen kurzen Lego Stop-Motion-Film und fordert die Kinder aller Büchereien heraus, ihre eigenen Ideen zu bauen oder zu filmen. Aktuelle Challenge unter: https://www.facebook.com/stadtbuechereien.duesseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung