“Gelbe Gefahr” gestern und heute

View Calendar
Online-Vortrag: Die Darstellung Chinas wechselt immer wieder zwischen Dämonisierung und Bewunderung. Diese polarisierte Wahrnehmung wird nur zu einem Teil von China und seiner Politik bestimmt, größtenteils aber von Medien und Stimmungen in Deutschland und dem Westen geformt. Dr. Eberspächer erläutert den Topos der "Gelben Gefahr" und beleuchtet die unterschiedliche Wahrnehmung Chinas von Wilhelm II. bis zur Corona-Epidemie. Referent:  Dr. Cord Eberspächer Über den Referenten: Dr. Cord Eberspächer ist Sinologe und Historiker. Von 2010 bis 2020 war er Direktor des Konfuzius-Instituts Düsseldorf.   Anmeldung erforderlich! Die Teilnahme ist kostenlos. Sie benötigen zur Teilnahme einen PC oder ein Notebook. Anmeldungen an info@gdcf-duesseldorf.de (mit Angaben Name und E-Mail-Adresse) werden bis zum 16.02.2021 angenommen. Sie erhalten am folgenden Tag eine Teilnahmebestätigung mit den Zugangsdaten zum Online-Vortrag.   Zur Durchführung der Veranstaltung verwenden wir „Webex“. Sie brauchen dieses Programm vorher nicht zu installieren. Die Einwahl zur Veranstaltung erfolgt durch einen Link, den Sie auf der Teilnahmebestätigung finden (nicht vor Beginn des Vortrages nutzen, sonst ist der nicht mehr gültig!).  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung