#blogsofa nr_11 – Menschen aus dem Internet live erleben

View Calendar
19-11-21 18:00 - 19-11-21 20:00
Zentralbibliothek im KAP1
Address: Konrad-Adenauer-Platz 1, 40210 Düsseldorf
Das 11. #blogsofa mit SocialWeb-Rangerin Wibke Ladwig (twittert unter @sinnundverstand) und das erste in der neuen Zentralbibliothek im KAP1. Diesmal dreht sich alles um im Internet aktive Mitmenschen aus Düsseldorf, die auffallen und begeistern. Zum Beispiel stellt Bloggerin und Journalistin Alexandra Wehrmann ihr Buch Oberbilk - Hinter dem Bahnhof nun vor dem Bahnhof vor. #DigAMus-Award Social Media 2020-Gewinner Damian Mallepree mit seinem Goethe-Morgenmagazin #goethemoma, Michael Osche mit seinem Instagram-Account duesseldorf.geschichte und Judith Eilers von der Kulturliste Düsseldorf werden auch auf dem #Blogsofa Platz nehmen. Ein Abend, an dem man die spannenden Menschen hinter den Accounts einmal live und hautnah erleben kann. Sie selbst haben die Chance auf einer Bühne außerhalb des Web ihre Geschichten, Anekdoten und Gedanken mit einem Publikum zu teilen. Stadtfenster in der neuen Zentralbibliothek im KAP1.

Related upcoming events

  • 29-11-21 19:00 - 29-11-21 21:00

    Wie passen Tiere und Poesie zusammen? Der Poetry Slammer Markim Pause und der Dichter Otto Vowinckel zeigen, dass beide miteinander vereinbar sind – und dies auf eine sowohl komische als auch zugleich nachdenkliche Weise.
    Markim Pause (geb. 1973), Preisträger des German International Poetry Slam 2002 und Mitbegründer der Düsseldorfer Lesebühne, stellt sein gleichnamiges Programm „Tiere vor Gericht – inklusive einiger ominöser Fälle von Fuchs, Frosch – oder war es doch der Hase?" vor.
    Otto Vowinckel (geb. 1939), Verfasser von Lyrik und Kurzprosa, präsentiert sein Bestiarium „tiere, die gedichte lieben" vor. Von A wie Affe oder Axolotl über X-Tier bis zu Z wie Zebra ist einiges an feinsinnigen Scherzen dabei.

    Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

  • 30-11-21 19:00 - 30-11-21 21:00

    Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich! - Eintritt: € 7

    Referent: Nico Wangler, Sozialwissenschaftler - TU Dortmund

    Im Vortrag wird zunächst die Problematik der derzeit vorherrschenden Verwendung des Begriffs „Populismus“ für Rechtsextreme verdeutlicht, weshalb politische Bildung in Bezug auf Extremismusprävention sowohl strukturell als akteursbedingt häufig wenig Wirkung entfaltet.

    Es werden aber auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie dem Phänomen anderweitig begegnet werden kann.    

    • Eine Veranstaltung von Evangelische Stadtakademie und VHS Düsseldorf 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung