Lange Nacht der VHS

100 Jahre Volkshochschule – 100 Jahre Neues ausprobieren, ein Grund für einen Tag der offenen Tür. Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens will die VHS gemeinsam mit den Bügerinnen und Bürgern am 20. September feiern

Die drei Buchstaben der VHS stehen schon immer für ein äußerst breit gefächertes Weiterbildungsprogramm. Ganz zu Beginn mit 120 Kursen in unterschiedlichsten Fachrichtungen wie der Himmels- oder Seelenkunde gestartet, werden heute – genau 100 Jahre später – jährlich circa 5.000 Veranstaltungen durchgeführt.

Tag der offenen Tür
Das Jahr 2019 steht damit ganz im Zeichen des Jubiläums. Am Freitag, 20. September, möchte die Volkshochschule gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Düsseldorfs im Gebäude am Bertha-von-Suttner-Platz 1 den besonderen Geburtstag feiern. Um 15 Uhr geht es mit dem Tag der offenen Tür los. Hier kann bei Schnupperveranstaltungen, wie Kalligraphie oder Malerei in Virtual Reality, das Angebot in wenigen Stunden live erlebt werden. Ab 16 Uhr können Interessierte zum Beispiel bei „Bodyforming und Fitness“ (Raum 3.54) alle 20 Minuten im Wechsel Zumba, Open Shines und Bachata ausprobieren. Man tanzt bei allen drei Tanzarten zu Rhythmen aus Karibik und Lateinamerika. Beim „Dudelsack für Anfänger“-Kurs um 16.45 Uhr im Raum 3.53 bekommt man die seltene Gelegenheit, das exotische Instrument auszuprobieren. Für Kinder ab vier Jahren gibt es das Angebot „Upcycling“, 16 Uhr, Raum 2.24. Gelernt wird, wie man kreativ und vor allem nachhaltig bastelt.

„Lange Nacht der VHS“
Ab 18 Uhr findet dann die Geburtstagsfeier „Lange Nacht der VHS“ statt. Mit dabei ist Mola Adebisi, der das Showprogramm mit Acts aus Musik, Tanz und Theater anmoderiert. Teil des Abendprogramms ist zum Beispiel „Art in Aktion“. Eine Künstlerin wird live vor den Augen der Zuschauer ein Kunstwerk erschaffen. Ein außergewöhnliches Orchester ist das Ukulele Orchester, das im Anschluss von „Art in Aktion“ performen wird. Ab 22 Uhr können die Gäste dann tanzen und feiern, denn der Düsseldorfer DJ Drew Beatz legt auf – passend zum Jubiläum mit einem Mix aus 100 Jahren Musik. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Auf der Webseite www.duesseldorf.de/vhs ist das gesamte Programm veröffentlicht.

Jubiläumsaktion
Die Jubiläumsaktion „100 kostenfreie Veranstaltungen“ geht auch im zweiten Halbjahr weiter. Bei der Aktion können Bürgerinnen und Bürger die Volkshochschule und all ihre Facetten kennenlernen. Das Besondere: Alle angebotenen Kurse sind kostenlos. Nur eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. So bietet der Sprachenbereich im September nicht nur Neu-Griechisch an, sondern präsentiert auch in leichtem Niederländisch einen Überblick über das Schaffen von Van Gogh und David Hockney. Klassisch geht es beim Gesprächskonzert mit dem international konzertierenden Pianisten Till Engel zu, der bedeutende Klavierwerke von Mozart, Beethoven, Schubert und Ravel spielt und eine Einführung zu den Komponisten und ihren Werken gibt. Auch Foto-Workshops sind Teil des Angebotes – ob Street Photography oder eine Fototour die Rheinuferpromade entlang. Die Termine für die 100 kostenfreien Veranstaltungen verteilen sich auf das gesamte Jubiläumsjahr und sind jeweils circa einen Monat vor dem Stattfinden der Veranstaltung auf der Webseite oder als Flyer in der VHS zu finden.

Wie gewohnt, erhalten Bürgerinnen und Bürger auf der Webseite auch Auskünfte zu allen Veranstaltungen des Hauptprogrammes und ebenfalls die Möglichkeit, sich anzumelden. Gleiches gilt für die persönliche Anmeldung an der Barkasse der VHS, Bertha-von-Suttner-Platz 1. Die zentrale Telefonauskunft der VHS ist unter 0211-89 94150 zu erreichen. Text: Valentina Meissner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.