In unserer Nachbarschaft: Weltmusik im Hofgarten

Jazz und Weltmusik im Hofgarten. Unter diesem Titel startete am Samstag mit dem Mannheimer Quintett „Electric Flow“ die diesjährige Hofgartenmusik in unserer direkten Nachbarschaft. Die weiteren Termine sind der 5., 12.und 19. August.

Der Trompeter Thomas Siffling  präsentierte hier mit einem neuen stark besetzten Quintett sein neues Ensemble: nordische Klangeinflüsse waren genauso vertreten wie kompatible Groove-Eleme

Thomas Siffling (Trompete, Electronics), Alex Gunia (Gitarre / Electronics), Konrad Hinsken (Piano / Fender Rhodes), Dirk Blümlein (Bass), Christian Huber (Schlagzeug / Electronics)nte. All dies natürlich inspiriert und angelehnt an den großen Miles Davis und seine Aufnahmen.

Anschließend begeisterte die chilenische Akkordeon-Spielerin und Sängerin Pascuala Ilabaca die gut tausend Zuhörer. Pascuala, der Shootingstar der neuen chilenischen Singer-Songwriter-Szene, kombinierte spielerisch traditionelle Stücke mit modernen Nuancen von Jazz, Rock und Pop, und ließ  dabei auch indische oder mexikanische Einflüsse zu. Begleitet wurde sie von ihrer exzellenten Band Fauna.

Pascuala Ilabaca Argandoña (Gesang, Akkordeon, Piano), Jaime Sebastián Frez Rosales (Schlagzeug, Perkussion), Christian Wai-Ming Chiang Rojas (Bass, Flöte), Juan Gustavo Núñez Olguín (Gitarre), Miguel Angel Razzouk Igor (Saxophon, Klarinette)

Hier einige Beispiele von Pascuela:

Pascuala Ilabaca – Session Acoustique – „No Esperes Más La Estrella“

Pascuala Ilabaca – Diablo Rojo, Diablo Verde (Disco Completo)

„Violeta y Frida“-Pascuala Ilabaca-Son pa‘ llevar #31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.