Kostenfreier Workshop für Ehrenamtliche zum Thema Geschlechterrollen

View Calendar
08-11-19 15:00 - 08-11-19 18:00
Caritas Düsseldorf e.V., Soziales Zentrum
Address: Leopoldstraße 30, 40211 Düsseldorf, Deutschland
Das Soziale Zentrum des Caritasverbandes Düsseldorf bietet am Freitag, dem 8. November 2019 einen Vortrag zum Thema Geschlechterrollen an.  Die interkulturelle Trainerin und Bildungsreferentin bei der Landesorganisation Arbeit und Leben DBG/VHS Nordrhein-Westfalen e.V., Melike Kizil, zeigt gemeinsam mit Fatma El Ouardani (Diversity-Trainerin und Mitarbeiterin beim Caritasverband Düsseldorf) in einem interaktiven Workshop, wie altmodische Rollenbilder beiseite geräumt werden können. Eine Frau gehört an den Herd und der Mann geht arbeiten. Frauen, die ein Kopftuch tragen, sind unterwürfig“ - diese und viele andere Vorurteile verbinden die meisten Menschen beim Gedanken an klassische Geschlechterrollen. Im intensiven Gespräch und anhand von unterschiedlichen Übungen vermitteln die Referentinnen den Teilnehmenden, wie man Vorurteile und eine Befremdung gegenüber anderen Kulturen überwinden kann. Der Workshop richtet sich insbesondere an Ehrenamtliche, die tagtäglich mit anderen Kulturen in Kontakt kommen. Caritas Soziales Zentrum (Leopoldstraße 30 | Konferenzraum 4.Etage) Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei. Ansprechpartnerin ist Sarah Pulm unter 0211 1602-1756.

Related upcoming events

  • 15-11-19 15:00 - 15-11-19 17:00

    „Rumi“ Lesung Gedichte Interpretation auf persisch und deutsch und Denkanstöße über den berühmten Sufimeister und Mystiker aller Zeiten Molana Jalaleddin Rumi. Gelesen von Karib Buchali und Rohangiz Kordi. Ausstellung alter persischer Bücher, Kalligraphien, persische Schriften und dazu Livemusik. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren. Veranstalter:Rohangiz Kordi Adl pm & Düsseldorf liest vor. Anmeldung: Telefon 0178 3430 430

  • 18-11-19 20:00 - 18-11-19 21:00

    Vortrag der Archeosofica Düsseldorf, Eintritt frei

    “Zwischen Farben, Licht und Klang besteht nicht nur eine Ähnlichkeit, sondern auch eine geheime Identität. Die natürliche Tonleiter entspricht den Farben des Lichtspektrums.

    Klang ist Farbe und Farbe ist Musik. Bevor die Zeit entstand, als noch nichts existierte, gab es weder Stimmen noch Töne, es gab kein Licht und keine Farben und die Stille herrschte allein und unbestritten in der unbegreiflichen ewigen Unendlichkeit. Aus der Dunkelheit der Leere und der Stille ließ der Herr der Ewigkeit durch das Wort Licht-Farbe-Klang alles entstehen.

    Alles ist Schwingung, sowohl im physischen, wie auch im metaphysischen, und auch der Mensch, da er Körper, Eros, pathetische Seele und Geist ist, verhält sich wie eine musikalische Oktave, reagiert wie die Saite einer Zither, die er selbst mit der Mitwirkung seines Schöpfers gezupft hat.

    Die Schwingung erzeugt Ton und Licht und organisiert die Materie in geometrischen Formen.

    Die Aufführung eines sakralen Musikstückes, das von einem großen Orchester gespielt und von einem Chor gesungen wird, bildet ein gigantisches Gebäude aus ätherischer, astraler und mentaler Materie. Schritt für Schritt, während das Stück gesungen und gespielt wird, weitet sich das Gebäude aus, erhebt sich wie eine
    große Bergkette, die mit vielen zarten und brillanten Farben aufleuchtet. Die ätherischen Formen, die vom Klang der Melodie hervorgebracht werden, dehnen sich aus, erheben sich in die Höhe, stützen sich und verwandeln sich in ein Spiel aus Farben mit einer kostbaren Bandbreite, deren Schönheit jede Vorstellung übersteigt.”

    aus BLICK INS UNIVERSUM von Alessandro Benassai

  • 21-11-19 19:00 - 21-11-19 21:00

    Wanderausstellung der Evangelischen Kirche im Rheinland

    Nach einer kurzen Begrüßung und einer kompakten Kuratorenführung durch die Ausstellung sprechen Kurator Holger Hagedorn und Dr. Frank Vogelsang, Leiter der Evangelischen Akademie im Rheinland, auf dem Podium im Foyer mit den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern.

  • 24-11-19 14:00 - 24-11-19 15:00

    Lesung für Kinder - chinesisch und deutsch
    Diese Veranstaltung ist der Start der neugegründeten "GDCF-Eltern-Kind-Gruppe", seid dabei!

    Herbstzeit ist Vorlesezeit! Wenn es draußen ungemütlich kalt ist wollen wir uns in der warmen Stube treffen zum Lesenachmittag.
    Es werden chinesische Märchen in deutscher und in chinesischer Sprache vorgetragen.

    Im Anschluss werden wir schöne Bilder malen von den Helden aus diesen Erzählungen –
    von chinesischen Wunderpferden und chinesischen Großeltern und ihren Enkeln.
    Damit wir die Plätze reservieren können bitten wir um Anmeldung bis 21.11.2019

    bei Wolfgang Imkamp wolfgang@imkamp-online.de
    德中友好协会亲子活动(与D-Mitte协会联办)

    中德文双语为孩子们朗读中国童话

    快来参加吧,这是德中友好协会新成立的亲子群的第一次活动。
    秋天是朗读的好时节。室外渐渐冷了起来,大家齐聚在温暖的室内来听我们讲故事吧!
    我们将会用中德两种语言朗读中国童话。

    之后大家可以用画画的方式来描绘童话中的英雄:比如中国神马,中国的祖父母和他们的孙儿们。

    我们期待您的参与!

    活动信息
    日期: 2019年11月24日周日
    时间: 14:00 – 16:00 h
    地点: Park-Kultur von D-Mitte, Oststraße 118, 40210 Düsseldorf-Stadtmitte

    活动免费!位置有限,请在2019年11月21日前报名!

    联系人
    Wolfgang Imkamp wolfgang@imkamp-online.de
    严慈yanci2002@hotmail.com

  • 05-12-19 19:00 - 05-12-19 21:00

    Ein Abend mit dem tschechischen Diplomaten, Übersetzer und Schriftsteller Dr. Tomás Kafka

    1965 in Prag geboren, wirkte Tomás Kafka als Kulturattaché seines Landes in Berlin, anschließend als tschechischer Botschafter in Dublin und stand dann an der Spitze des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Derzeit ist er Leiter der Mitteleuropa-Abteilung im tschechischen Außenministerium. Außerdem übersetzt er zeitgenössische Autoren und verfasst Lyrik.
    Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW
    In Zusammenarbeit mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus und dem Lehrstuhl für Geschichte und Kulturen Osteuropas der HHU

    Eintritt frei

  • 09-12-19 20:00 - 09-12-19 20:00

    Vortrag der Archeosofica Düsseldorf, Eintritt frei

    In der Schöpfung des Universums nimmt die Weisheit eine wichtige Rolle ein. Sie wurde in verschiedenen Traditionen durch die Mutter-Gottheit personifiziert, von der alles ausgeht. Es ist die Idee des Meeres und der primordialen Wasser (Urwasser), aus Gott das gesamte Sein entstehen lässt.

    Es ist die Isis des Alten Ägypten, die Nammu der Sumerer, die Tiamat der Babylonier, Ceres bei den Griechen. In der Edda symbolisiert die Rune MADR oder MAN den „höheren Ursprung“, die „Geburt“ und die königliche und spirituelle Herkunft.

    Die Kabbala bezeichnet eine der 10 Sefiroth, d.h. die Lichter mit denen Gott sich seiner Schöpfung offenbart, als die unerschaffene Weisheit CHOCKMA. Die erschaffene Weisheit ist ihr Spiegel und der Archetyp für die Entwicklung des Menschen.

    In der christlichen und orthodoxen Tradition wird die geschaffene Weisheit Gottes Sophia genannt. Außergewöhnliche Persönlichkeiten wie Jakob Böhme, Pawel Florenski, Vladimir Solovjev und Tommaso Palamidessi haben sie als eine kosmogonische Wesenheit beschrieben, mit der man durch Visionen und außersinnliche Erfahrungen in direkten Kontakt treten kann, indem man einer asketischen Methodologie folgt.

  • 17-12-19 18:00 - 17-12-19 20:00

    Nach einem überstürzten Umzug nach Utrecht will die Ex-Berlinerin Klara ihre zerbrochene Beziehung und eine gescheiterte Karriere als Kneipenwirtin hinter sich lassen. In Zeiten, in denen Flüchtlingsströme durch Europa ziehen, verarbeitet sie ihre persönliche Flucht im Kleinen und hält in einem dagboek die verwirrenden Unterschiede zwischen ihrem alten und neuen Leben fest. Die Autorin Julia Trompeter lebt selbst wechselnd in Köln und in Utrecht.
    Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW
    In Zusammenarbeit mit der Zentralbibliothek Düsseldorf und dem Freundeskreis Stadtbüchereien Düsseldorf

    Lernstudio der Zentralbibliothek. Eintritt frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.