„Ein Buch wie eine Bombe: Alexander Solschenizyns Archipel Gulag“

View Calendar
13-06-18 19:00 - 13-06-18 21:00
Literaturbüro
Address: Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf, Deutschland
Literaturbüro NRW Bismarckstraße 90 40210 Düsseldorf Eintritt frei Im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage 2018 Alexander Solschenizyn (1918-2008) hat 1970 den Literaturnobelpreis erhalten. Seither endgültig ein weltbekannter Autor, ließ der prominente Regimekritiker unter dem Verfolgungsdruck des kommunistischen Regimes in der Sowjetunion Ende 1973 sein Hauptwerk Archipel Gulag in den USA veröffentlichen, in dem das schon von Lenin begründete gigantische System der Zwangsarbeitslager umfassend dargestellt wird. Insbesondere die politische Linke im Westen wurde dadurch tief verunsichert und stritt über den „wahren Sozialismus“. Der Politikwissenschaftler Manfred Wilke, befreundet mit Rudi Dutschke und damals selbst Akteur, resümiert die Diskussion und setzt aktuelle Bezüge. Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.