Der Mann aus dem Eis

View Calendar
07-12-17 21:30 - 13-12-17 23:00
Bambi
Address: Klosterstraße 76, 40211 Düsseldorf, Deutschland
1991 entdeckten Alpwanderer die seit etwa 5300 Jahren im Eis konservierte Leiche eines Manns. Seitdem zieht der nach dem Fundort im Ötztal getaufte und im Bozener Architekturmuseum ausgestellte „Ötzi“ Wissenschaftler, Verschwörungstheoretiker und Touristen aus aller Welt an. Rasch stieg die Gletschermumie zum Mythos auf. Dennoch dauerte es 25 Jahre, bis mit „Der Mann aus dem Eis“ ein erster Ötzi-Kinofilm produziert wurde. Für sein Abenteuer fiktionalisiert Regisseur und Autor Felix Randau die wenigen gesicherten Fakten zur Lebensweise des Eismanns mit einem etwas eindimensionalen Western-ähnlichen Racheplot. In der Titelrolle überzeugt Jürgen Vogel, der den körperlich herausfordernden Part bravourös meistert. tgl. (außer Mo) 21:30 Uhr | 

Related upcoming events

  • 11-12-17 21:30 - 11-12-17 23:00

    In seinem ethnologisch angehauchten Männer-Drama DIE WUNDE verschafft uns John Trengove einen faszinierenden Einblick in die Stammesriten der Xhosa. Schon 2014 beschäftigte sich der südafrikanische Autor und Regisseur John Trengove in seinem Kurzfilm "The Goat — iBhokhwe" mit dem Beschneidungsritual. Zusammen mit den Ko-Autoren Malusi Bengu und Thando Mgqolozana baut er das einfache Szenario des noch zurückhaltenden Kurzfilms deutlich aus. Trengove mag zwar europäischer Abstammung sein und in New York studiert haben, aber sein Interesse an der Xhosa-Thematik ist aufrichtig und ohne Sensationalismus.

    Mo 11.12. | 21:30 Uhr xhosa/engl. OmU | 

  • 12-12-17 19:00 - 12-12-17 21:00

    Eine romantische Komödie von Claire Denis, der Regisseurin von harten, auch harschen Filmen wie „Beau Travail“ oder zuletzt „Les Salauds – Dreckskerle“, war nicht zu erwarten. Und ihr jüngster, in Cannes ausgezeichneter Film „Meine schöne innere Sonne“ ist auch nur auf den ersten Blick eine Komödie, denn unter der Oberfläche lässt Denis kaum ein gutes Haar an den zahlreichen Männern, mit denen sie ihre brillante Hauptdarstellerin Juliette Binoche konfrontiert. Ein Film über den schwierigen Versuch, aus bekannten, auch überkommenen Mustern auszubrechen.

    Di 12.12. | 19:00 Uhr | frz. OmU |

  • 13-12-17 16:45 - 13-12-17 21:00
    Deutschland/Frankreich 2017 - 106 Min – Silberne Palme, Cannes 2017 - Regie: Fatih Akin. Mit Diane Kruger, Katja Sekerci, Denis Moschitto, Danilo Fava, Numan Acar, Samia Muriel Chancrin, Johannes Krisch, Ulrich Tukur u.a.
    Fatih Akins neuer Film AUS DEM NICHTS schaffte es in den Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes und wurde insbesondere international gut aufgenommen. Dabei zeigte sich die Weltpresse positiv überrascht, nicht wieder ein Vergangenheitsbewältigungs-Drama des Deutschen Faschismus zu sehen, sondern einen aktuellen Thriller zum Thema Neofaschismus. Packend inszeniert und an den „NSU-Morde“ angelehnt, punktet der Film vor allem mit seiner großartigen Hauptdarstellerin Diane Kruger, die in Cannes eine Silberne Palme für beste weibliche Performance bekam. Und nun geht er auch noch als Deutscher Beitrag ins Oscar-Rennen.
    tgl. 16:45, 19:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.