Das 33. KinderKinoFest Düsseldorf „Auf ins Unbekannte“

Mit kindlicher Neugier erforscht das 33. KinderKinoFest Düsseldorf (KiKiFe) vom 15. bis 21. November Fremdes bis Fantastisches und lädt 4- bis 12-jährige Kinofans zu einer filmischen Reise „Auf ins Unbekannte“. Denn unter diesem Motto erzählen die Filme in einer bunten Mischung aus Blockbustern, Klassikern und Festivallieblingen davon, wieviel Freude es macht, Neues zu entdecken – aber auch, wieviel Mut es erfordert, sich fantastischen wie alltäglichen Herausforderungen zu stellen. Von „Coraline“ bis „Jim Knopf“: Durch sehr unterschiedliche Filmheldinnen und -helden erfahren die jungen Kinogänger, was es bedeutet, über sich hinauszuwachsen.

Wolkenjunge. Mit Ayla Garen Audhild

Traditionell laden breitgefächerte Begleitaktionen in den fünf teilnehmenden Kinos und rund 30 Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in ganz Düsseldorf dazu ein, dem Gesehenen nachzuspüren und selber aktiv zu werden. Auch die Eröffnungsfeier des 33. KinderKinoFestes im Filmmuseum am Donnerstag, 15. November, stand im Zeichen des diesjährigen Mottos. Gezeigt wurde der Film „Wolkenjunge“, in dem es für Niilas „Auf ins Unbekannte“ geht: Ihn erwarten eine fremde Welt und viele neue Gefühle. Die richtige Geschichte also, um in die Festwoche zu starten.

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

So darf sich das Publikum gleich drei Mal auf Besuch aus der Welt des Films freuen. Neben dem Filmteam von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, sind Regisseur Stefan Westerwelle und Produzent Phillip Budweg nach gemeinsamem Anschauen von „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“ gespannt auf viele Fragen aus dem Publikum. Der Düsseldorfer Künstler Martin Baltscheit steht für Nachfragen zu seinem Film „Nur ein Tag“ bereit.

Cirkeline, Coco und das wilde Nashorn

Für die jüngsten Gäste wird es neben der dritten Ausgabe von „Kurz für Klein“, dem mittlerweile sehr beliebten Kurzfilmprogramm mit Begleitaktionen, eine weitere Besonderheit geben. Mit „Cirkeline, Coco und das wilde Nashorn“ wird erstmalig ein Film für das Publikum ab fünf Jahren in der dänischen Originalsprache mit deutscher Live-Übersetzung im Kinosaal zu sehen sein. Mit einem einleitenden Mitmach-Trommelkonzert wird ein Veranstaltungshöhepunkt geboten, der auf die Bedürfnisse der jüngsten Gäste eingeht.

 

Karakum – Abenteuer in der Wüste

Von Offenheit und Toleranz und davon, was es heißt, gemeinsam Grenzen zu überwinden, erzählt der Filmklassiker „Karakum – Abenteuer in der Wüste“. Der Film wird in diesem Jahr in der Sektion „Kinderfilm für alle“ zu sehen sein. Die Vorstellung für internationale und Seiteneinsteigerklassen sowie alle weiteren Klassenformen wird von spielerischen Aktionen begleitet, in denen die Themen des Films gemeinsam reflektiert werden.

Begleitend gibt es ein Mitmachprogramm in vielen Kinder- und Jugenfreizeiteinrichtungen in ganz Düsseldorf. Neben Bilderbuchkino, Lügen-Weltmeisterschaften und  gemütlichen Lagerfeuerrunden werden der mexikanische Día de Muertos oder Hexenpartys gefeiert. Beim Film- und Aktionsprogramm „Abgedreht“ gibt es viele Aktionen für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren.

Hintergrund: 33. KinderKinoFest
Das Film- und Mitmachprogramm des KinderKinoFestes (KiKiFe) richtet sich an Kita-Gruppen und Schulklassen sowie Familien und Privatleute. Die Veranstaltungen finden sowohl innerhalb der Woche vormittags und nachmittags, als auch am Wochenende statt. Das KinderKinoFest Düsseldorf wird gemeinsam vom LVR-Zentrum für Medien und Bildung, dem Jugendamt und dem Filmmuseum der Stadt Düsseldorf ausgerichtet und verzeichnet alljährlich rund 10.000 Gäste.

Das Programm der 33. Ausgabe ist als Programmheft erhältlich und unter www.kinderkinofest.de einsehbar. Anmeldungen können über die KiKiFe-Hotline unter 0211-274043108, montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr, und die Website erfolgen. Restkarten sind ab 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an den Kinokassen zu erhalten. Text: Julia Robl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.