„Ein Viertel Kunst“ Ausstellung in Park-Kultur

Die Ausstellung „Ein Viertel Kunst“ wurde mit einer Vernissage am Freitag, den 23. März eröffnet. Diesmal zeigen 14 Düsseldorfer Künstler/innen ihre unterschiedlichen Exponate. Zwei Absichten verfolgen wir mit dieser Auswahl: einmal stellen wir die „Kunststadt Düsseldorf“ in den Vordergrund. Alle – ob Urdüsseldorfer oder mit Migrationshintergrund – führen ihr künstlerisches Schaffen auf unsere Kunstakademie zurück, ob dort gelernt oder in einer Zusammenarbeit. Zum anderen ist Park-Kultur ein Begegnungs- und Präsentations-Ort für alle, die spontan und ungezwungen sich treffen oder ausstellen wollen. So werden wir in dem Ausstellungszeitraum (bis 13. Mai, danach kommt das Künstlerkollektiv vom Worringer Platz „Punkt, Komma, Strich“) noch zu einigen weiteren Veranstaltungen einladen.

Die Preisliste aller Exponate

Park-Kultur 

Oststraße 118  40210 Düsseldorf  Die Ausstellung ist dienstags bis samstags von 11 bis 18 Uhr geöffnet   www.d.mitte.de  Facebook: dmittedusseldorf

Mirela Anura

Das Sonnenrad

1957 in Alba/Rumänien geboren  1978 bis 1982 an der Kunstakademie  Bukarest  1992 bis 1993 an der Kunstakademie Düsseldorf. Teilnahme an zahlreichen internationalen  Ausstellungen

Das Wesen ihrer Bilder, Reliefs und Objekte beschreibt die Künstlerin wie folgt: „Sie leben von Licht und Schatten, von alternierenden  Formen und Hintergründen,  von den sauberen Kanten und von Rhythmus.“ Die Vielschichtigkeit der Bilder und der Motive fordert die Aufmerksamkeit und Hingabe des Betrachters. „Der Betrachter soll bereit sein das Wesen des Bildes zu entdecken“.

Die Preisliste von Mirela Anura

www.facebook.com/public/Mirela-Anura

Bahar Batvand

 

1974 geboren im Iran 1994 – 1999 Studium der Malerei an der Freien Islamischen Universität Teheran 2004 – 2009 Studium Bühnenbild an der Kunstakademie Düsseldorf , Meisterschülerin bei Prof. Karl Kneidl, Akademiebrief

Bahar Batvand stellt nicht dar, sie findet vor, entwickelt, lotet die Möglichkeiten  des Stoffes aus, entwickelt ihn wieder zurück, dann vor, so lange, bis dieser Stoff eine Deckungsgleichheit mit der künstlerischen  Absicht er- geben hat. Nichts anderes als eine zweckfreie Synthese zwischen Mensch und Natur ist entstanden.

Die Preisliste Bahar Batvand

www. baharbatvand.com

 

 

 

 

Johannes Hahn

1978 Geboren in Düsseldorf 2001-2002 Hochschule für Gestaltung Karlsruhe 2002-2007 Kunsthochschule für Medien Köln Seit 2015 Arbeits- und Projektraum „room with a view“

In den Arbeiten von Johannes Hahn spielen die Schönheit des Mensch- Seins, des Zwischenmenschlichen und der Welt eine große Rolle. Seine Arbeiten sind oft atmosphärische und emotionale Notizen. Durch das Teilen der Arbeiten eröffnet er die Möglichkeit des Austauschs zwischen dem Betrachter, dem Bild und ihm selbst als Person.

Die letzten zwei Jahre hatte Johannes Hahn seinen Atelierraum auf der Oststraße, schräg gegenüber von „Park-Kultur“. Die in dieser Ausstellung zu sehenden Arbeiten sind alle im Umkreis von weniger als 100 Metern zum Ausstellungsort  entstanden.

Preisliste Johannes Hahn

info@roomwithaview.de

 

 

 

 

Henning Holschuh

bty

1969 geboren in Uccle, Belgien 1990 – 1996 Studium

 

an der Kunstakademie Düsseldorf bei Michael Buthe,

anschließend Ecole des Arts Braine l’Alleud, Belgien

In der Malerei Farbkompositionen und figurative Abstraktion in Kombi- nation. Traumlandschaften, die er als Superrealität bezeichnet, werden mit starken Farben und Pastelltönen zusammengebracht. Er arbeitet neben der Malerei mit natürlichen Materialien wie Stein, Holz, Ton, Wachs etc. In der Skulptur mit weichem Speckstein, hartem belgischem Granit und verschiedenen  Holzsorten. Sein Hauptthema ist der Mensch und das Leben.

Preisliste Henning Holschuh

www.henningholschuh.com

 

Michael Falkenstein

1971 geboren in Neuss 1996 – 2002: Kunstakademie  Düsseldorf 2001 Meisterschüler  von Professor Konrad Klapheck 2002 Akademiebrief Seit 2008 u.a. Dozent für Druckgrafik im Kulturforum Alte Post, Neuss

Michael Falkensteins Holzschnitte sind allesamt Handabzüge in einem klassischem Schwarz-Weiß gehalten und sind in vielen Fällen für die Drucktechnik  Holzschnitt überdurchschnittlich groß. Das aktuelle Thema „Modular“ sind Umsetzungen  von modularen Stecksystemen bzw., modulare Synthesizern, die als ein erweitertes Portrait des Soundkünstlers Konrad Kraft zu verstehen sind. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

Preisliste von Michael Falkenstein

falkensteinmichael.blogspot.de

 

 

 

 

 

Ion Isalia

dav

1953 geboren in Sibiu /Hermannstadt, Rumänien 1975 – 1979 Studium an der Kunsthochschule UN ARTE Bukarest 1984 – 1990  Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Rolf Sackenheim, A.R. Penck und David Rabinotwich.

Umfangreiches zeichnerisches Werk, Malerei, Foto, Druckgrafik, Objekte und Bildinstallationen; Zeichnungen mit gestischen skripturalen, oder schwere Materialpartien. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. „es sind zudem die wiederholten Gehversuche einer Strichart, die den Blättern Rhythmus verleihen.Variationen einer Geste. Wir werden an den Ursprung des Schreibens herangeführt, an jenen körperlichen Vor- gang, der den Unterschied der Zeichenarten, Buchstabenreihe, Zahlen- reihe, Tonzeichen noch nicht kennt aber diesen kulturellen Ergebnissen stets verschwiegen zugrunde liegt.“

Preisliste Ion Isalia

www.isaila.de

 

 

Katharina von Koschembahr

???????????????????????????????????

1974 geboren in Kattowitz, Polen 2001 Meisterschülerin bei Prof. Rissa, 2002 Akademiebrief 2010 bis 2011 Dozentin für Malerei an der Freien Kunstakademie  Rhein/Ruhr Lebt und arbeitet in Brühl und Düsseldorf

Die auf Mythologien und Märchen basierenden Darstellungen von Katharina von Koschembahr scheinen auf den ersten Blick eindeutig. Sie arbeitet naturalistisch, legt Wert auf die Herausarbeitung von Stofflichkeiten und eine linear bestimmte Formgebung. Doch die Art, wie sie die tradierten narrativen Motive in Szene setzt, passt oft so gar nicht mit der Erinnerung des Betrachters an die Märchen überein. Die Malerin durchkreuzt determinierte Bildvorstellungen.

Preisliste Katharina von Koschembahr

www.von-koschembahr.de

 

Roman Klonek

bty

1969 geboren in Kattowitz, Polen 1993–1999 FH Düsseldorf, Studium visuelle Kommunikation 2012 Gastproessur  an der FH Mainz für Druckgrafik seit 2013 Dozent für Druckgrak an der FH Würzburg

Roman Klonek repräsenstiert in der zeitgenössischen Kunstszene, die von der Vielfalt der digitalen Möglichkeiten stark beeinflußt ist, als einer der herausragendsten Künstler die traditionelle Drucktechnik „Holz- schnitt“. Betrachtet man Kloneks Werk, erkennt man rasch seine Vorliebe für sehr reduzierte Formen und oft tierähnliche Wesen, die zuweilen an die Geburtsstunde des Comics erinnern. Seine Charaktere sind alles andere als Superhelden. Vielmehr könnte man sie als Versuchskaninchen bezeichnen, die im Labor des Zeichners auf ihre Bestimmung warten.

Preisliste Roman Klonek

www.klonek.de

 

Andrea Lehnert & Michael Lucht

Das Künstlerpaar A. Lehnert und M. Lucht, beschäftigt sich vor allem mit den Themen Melodie und Rhythmus, urbanen Räumen, Gentrifikation und Natur, Gendertheorien.

Andrea 1974 geb. in Dortmund 1997 – 2002 Studium Freie Malerei Kunstakademie  Düsseldorf 2002 Meisterschülerin von Prof. Siegfried Anzinger, Akademiebrief, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

www.andrea-lehnert.de

Preisliste Andrea Lehnert

Preisliste Michael Lucht

 

 

 

 

 

 

Sofia Leissou

Geboren 1981 in Düsseldorf, griechische Wurzeln Autodidaktin

Bereits vor dem eigentlichen Malen eines Bildes, beginne ich mein Werk. Inspiriert durch die Vielfalt der Farben und Beschaffenheit der vorlie- genden Materialien (Tusche, Aquarell, Acryl, Schminke usw.) beginnt ein emotionaler Prozess. Farben und Formen treten in Beziehung zu mir und zueinander. Ich beginne zu malen. Zwischenmenschliche Beziehungen, Brüche, Intimität, Liebe und Verlust; Meine Malerei und Lyrik ist eine Abstraktion meiner inneren Erfahrungswelt.

Preisliste Sofia Leissou

www.instagram.com/sofia_leissou

 

 

Barbara Petzold

1971 In Tübingen geboren 1996  – 2003 Studium Freie Malerei Kunstakademie Düsseldorf 2002

 

Meisterschülerin, 2003 Akademiebrief

Der erste Gedanke bei der Entstehung eines Bildes gilt der Atmosphäre und der Farbe. Hauptsächlich  arbeite ich mit meinen Erinnerungen  – die Motive entwickeln sich während des Malprozesses. Zwanzig bis dreißig Ölschichten liegen übereinander – Schicht um Schicht, Lasur über Lasur lege ich die Ölfarbe an – dadurch stellt sich eine Tiefenwirkung ein. Im sichtbaren Mitscheinen der vielen Schichten zwinge ich den Blick ins Verschwimmen. Ergebnis sind die verwischt wirkenden Bilder –eine bewusste Art der Bildstörung, die das Darge- stellte manchmal beinahe unkenntlich macht.

Preisliste Barbara Petzold

www.barbara-petzold.de

 

Katrin Roeber

1971 geboren in Emden 1990 – 1994 Studium an der HbK Braunschweig 1994 – 1998 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf 1998 Meisterschülerin von A.R. Penck.

In Katrin Roebers Werkgruppe „Sumpflandschaften“ von 2015 – 2017 treffen jeweils zwei Bildwelten aufeinander, die sich, obwohl in völlig gegensätzlichen Techniken gemalt, in einer eigenen Dynamik zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Zerklüftete Innenräume und Natur in Aufruhr verbindet die Malerin zu dschungelhaften Farb- und Strukturgeflechten.

Preisliste Katrin Röber

www.katrinroeber.de

 

Claudia Schauerte

1971 in Düsseldorf geboren, Kunststudium an der Kunstakademie Düsseldorf und Edinburgh College of Art, Schottland 1999  Meisterschülerin von Prof. A. R. Penck 2003  Akademiebrief der Kunstakademie Düsseldorf

Seit einiger Zeit sind die Themen Garten und Landschaft Gegenstand meiner Arbeit. Zu den scheinbar vertrauten Motiven entstehen Bilder, in denen gestaltete Realität und Wahrnehmungswirklichkeit mitein- ander und gegeneinander  wirken. Homogenität und Irritation treten gleichermaßen in Erscheinung. Die Collage wird zum eigentlichen Inhalt. Sie  ist für mich nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement  sondern Ansicht über das Leben selbst. Dabei kommt es mir besonders darauf an, Widersprüche  in einen Dialog zu bringen.

Preisliste Claudia Schauerte

c.schauerte@t-online.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.