Das Bahnhofsviertel in historischen Fotografien.

Unser Viertel hat wechselvolle Zeiten in seiner nunmehr fast 130jährigen Geschichte durchgemacht. In den ersten 40 Jahren wuchs hier ein eleganter Stadtteil heran, der nach dem Kriege zu Düsseldorfs Problemviertel verkümmerte.

Das Stadtarchiv Düsseldorf besitzt die größte Sammlung historischer Fotografien des Stadtgebietes. Auch das große Grundstück des Hauptbahnhofes mit den Gebäuden des ehemaligen Postverteilzentrums zwischen Capitol-Theater und Hauptbahnhof sowie dem östlich gelegenen früheren Industriegelände sind beim Stadtarchiv erfasst. Diese Fotografien zeigen die Teilung der Stadt, welche durch die Bahnlinie bewirkt wird. Diese Teilung ist auch durch neuere Bauten nicht aufgehoben worden. D-Mitte hat in mehreren Beiträgen diese städtebaulichen Missstände aufgezeigt.

Dr. Julia Lederle-Wintgens, stellvertretende Leiterin des Stadtarchivs Düsseldorf, und Andrea Trudewind vom Fotoarchiv des Stadtarchivs laden im Rahmen des Zwischennutzungsprojekts „postPOST – Grand Central“, Kölner Straße 114, am Mittwoch, 22. November, 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) zu einem visiuellen Spaziergang durch die letzten hundert Jahre ein. Vor Ort zeigen sie historische Aufnahmen des Geländes und der Gegend rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof und berichten über historische Gründe für die großen Veränderungen der Bahnhofsgegend. Der Eintritt ist frei.

Schade, dass dieser Vortrag nicht in der Informationsveranstaltung zur Neuplanung des Bahnhofumfeldes am 12. Mai Teil der Referate war. Er hätte dort besser dem Thema entsprochen als die internationalen Referate mit der Darstellung europäischer Großprojekte mit keinerlei  Bezug auf Düsseldorfs Bahnhofsumfeld.. Wer etwas plant, sollte wissen, worum es eigentlich geht. Und wozu haben wir eigentlich unser historisches Gedächtnis, das Stadtarchiv?

 

 

 

 

Der Hauptbahnhof und das Umfeld 2016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: