Franziskanerkloster Immermannstraße: Abrissarbeiten starten

Das Franziskanerkloster an der Ecke Immermannstraße/Oststraße  war seit 1853 ein Platz der Besinnung, der Ruhe und des Betens. Nun wird es abgerissen und macht einem  Hochhaus sowie drei weiteren Gebäuden Platz.  Die Franziskaner setzen ihre soziale, pastorale und seelsorgliche Arbeit an anderer Stelle in unserem Viertel fort.

Im November 2014 hatten die Franziskaner das Kloster in der Düsseldorf Innenstadt verlassen. Nun starten die Abrissarbeiten, in en nächsten Tagen wird die Fläche ebenerdigsein, der Schutt wird sortiert und abtransportiert. Ende August wid mit den Bauarbeiten begonnen und unter dem Projektnamen PANDION FRANCIS entstehen hier 81 Eigentumswohnungen, 38 sozial geförderte Wohneinheiten sowie 25 preisgedämpfte Wohnungen. Die Wohnungen werden Ende 2019 fertiggestellt. Die sozial geförderten Wohnungen liegen an der Oststraße und sind im Besitz der Rheinwohnungsbau GmbH und werden von ihr vermietet. Für die ca. 600 qm Gewerbefläche im Erdgeschoss an der Oststraße wird von der Rheinwohnungsbau noch ein Konzept entwickelt. Die Eigentumswohnungen sind bereits von PANDION zu rund 75 Prozent verkauft. Des Weiteren wird ein Bürohochhaus mit 5.300 Quadratmetern Mietfläche errichtet, das sich derzeit in Planung befindet. Im Erdgeschoss des Bürohochhauses werden Ladenflächen vermietet. Eine gastronomische Einrichtung ist angedacht.
Siehe auch die Artikel in D-Mitte, Asgabe 2, Seiten 50 und 64   hier

Der Abriss

Der neue Wohn- und Büro/Geschäftskomplex

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: