Jacky Chang sorgte für gute Laune im Tao Pavilion

Er gestaltet fantasievoll  Speisen, dekoriert  für Feste und ist Meister in der Obst- und Gemüseschnitzerei. Damit reiht er sich in die lange Tradition chinesischer Schnitzkunst ein. Für Jacky Chang gilt immer noch die Leistung des Einzelnen und die Fähigkeit mit den Händen und dem Verstand kreativ zu sein um etwas besonders Schönes zu schaffen. Im Tao Pavillon in der Friedrich-Ebert-Strasse 31 konnten die  Gäste seine Kunstwerke bewundern, z. B.  wie aus großen Kartoffeln flatternde Vögel wurden. Zu den chinesischen Gerichten dieses authentischen China-Restaurants der Sichuan- und Kanton-Küche schnitzte er kleine Kunstwerke aus Gemüse. Diese Figuren aus Gemüse. Radieschen sehen hinterher aus wie Rosen, und aus einer Honigmelone mache ich einen ganzen Korb mit bunten Blumen.

Zum zweijährigem Bestehen des Tao Pavillon schnitzte Jacky Chang ein Willkommen in einen Kürbis

Das Restaurant Tao Pavillon in der Friedrich-Ebert-Straße 31 feierte im März sein zweijähriges Bestehen. Die Inhaber, Yuelong Jiang und seine Ehefrau Yi Chen möchten hier einen Leitgedanken des Taoismus verwirklichen: »dem Leben gelassen begegnen und der Hektik des Alltagstrotts entkommen.«

So hat das Tao Pavillon in seinen ersten zwei Jahren nicht nur bei den Gästen Anerkennung gefunden, sondern ist auch in der Fachwelt für besondere Leistungen ausgezeichnet worden: Im Oktober 2016 nahmen die Köche an der »Championchip of Chinese Cuisine« in Rotterdam teil und wurden gleich dreimal ausgezeichnet, darunter der Goldpokal in den Kategorien »Kreation« und »Geschmack«.

Aber im Tao Pavillon können die Gäste nicht nur exzellente Speisen genießen, es werden auch unterhaltsame Events angeboten. Zum Jubiläum sorgte das Multi-Entertainment-Talent Jacky Chang Liu zwei Wochen lang für abwechslungsreiche Unterhaltung.

Er ist Meister in der Obst- und Gemüseschnitzerei und gestaltete fantasievoll Speisen. Zu den chinesischen Gerichten dieses authentischen China-Restaurants der Sichuan- und Kanton-Küche schnitzte er kleine Kunstwerke aus Gemüse. Die staunenden Gäste konnten zusehen, wie aus großen Kartoffeln flatternde Vögel wurden. Aus Rote Bete-Knollen entstanden Rosen, und aus einer Honigmelone machte er einen ganzen Korb mit bunten Blumen.

Sein musikalisches Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Instrumenten versetzte die Zuschauer in Fröhlichkeit. Der Inhaber Yuelong Jiang griff selbst zur Gitarre und beide brachten den Gästen mehrere Ständchen.

 

Jacky Chang schnitzt mit scharfen Messern blind, und spielt auch noch Mundharmonika
Zusammen mit Yuelong Jiang, dem Inhaber des Tao Pavillon singen bede den Gästen ein Geburtstagstänchen
Aber auch als Alleinunterhalter ist Jacky Chang bei den Gästen beliebt


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: