Johannes Hahn

Eröffnung der Gruppenausstellung Soya Arakawa und Johannes Hahn
 Soya Arakawa

Johannes Hahn, 1978 in Düsseldorf geboren, ist freier Künstler und leitet den Atelier-, Projekt- und Ausstellungsraum »ROOM WITH A VIEW« in der Bismackstraße.

Die Gründung des Atelier-, Projekt- und Ausstellungsraums »ROOM WITH A VIEW« ist für mich die Erfüllung eines alten Traums. In ihm ging es darum, an meinen eigenen Projekten wie auch in der Gruppe an gemeinsamen Projekten zu arbeiten und dabei gleichzeitig eine Verbindung zur Außenwelt zu haben.

Der Mensch, sein Wesen, wie auch sein unmittelbares, soziales und sein biologisches Umfeld interessieren mich dabei ganz besonders. Ich verstehe meinen Raum als Forschungs-Plattform, als intellektuelle und vor allem menschliche Begegnungsstätte verschiedener Bereiche.

Beispiel Kunst und Wissenschaft: Wie lassen sich diese auf den ersten Blick unterschiedlichen Welten so miteinander kombinieren, dass dabei neue Ideen, Konzepte und Arbeiten entstehen? Dies kann bedeuten, dass sich künstlerische Arbeiten mit einem wissenschaftlichen Hintergrund entwickeln und/oder sich wissenschaftliche Arbeiten entwickeln, die durch die Freiheit und die Experimentiermöglichkeiten der Kunst zu neuen Erkenntnissen führen.

Meine Leidenschaft für Mensch und Natur und das damit verbundene Entwickeln und Umsetzen von Konzepten und Projekten lassen sich nur vor dem Hintergrund meines Interesses für Psychologie, Philosophie, Soziologie und Biologie erklären.

Seit Eröffnung des Raumes, Anfang des Jahres 2016, gab es vier Ausstellungen mit Künstlern wie Soya Arakawa, Vanessa Castra, Mareike Foecking und mir: Installationen, Performances, Malerei, Textarbeiten, Fotografien und Videos.

Für das nächste Jahr ist eine Screening-Reihe zum Thema Nachhaltigkeit, Ernährung und Verteilungsgerechtigkeit geplant. Außerdem wird es einen Workshop mit einem Meeresbiologen zum Thema Wasser geben. Termine sind auf meiner Websoite zu finden.

Zum nächsten Ausstellungstermin, dem Photoweekend 2017, ergeht schon jetzt Einladung. Er findet vom 2. bis zum 4. Februar statt. Unter dem Titel »Umarmung und Umarmungen der Welt« werde ich eigene Foto- und Videoarbeiten zeigen.

Vielleicht noch paar Sätze zur Location: Ich empfinde die Oststraße und ihre Umgebung als stabile, bodenständige, gewachsene und ehrliche Gegend. Mir gefällt hier besonders, dass sich dieses Stück Düsseldorf entgegen der Gentrifizierung anderer Teile kaum in seiner Grundstimmung verändert hat. Dies wird wohl auch so bleiben.

Ich genieße das Multikulturelle und dass die vielen verschiedenen Nationalitäten hier friedlich miteinander leben und arbeiten. Seit ich auf die Oststraße gezogen bin, habe ich eine gute Beziehung zu den Geschäften in der Nachbarschaft aufgebaut. Das betrifft beispielsweise meine unmittelbare Nachbarin, die Bäckerei Schlüter, ebenso wie den Gold- und Münzen-Laden auf der Bismarckstraße.

 Anzeige aus dem Jahre 1924

ROOM WITH A VIEW
Bismarckstraße 45
Eingang Oststraße
Telefon und Fax 0211 5579557
Mobil 0163 6666233
info@roomwithaview.de
www.roomwithaview.de

Foto: Johannes Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.